Gedenktag - Pontifikalamt für den seligen Paul Josef Nardini Kämpfer für die Armen

Von 
is
Lesedauer: 

Speyer. Das Bistum gedenkt am 27. Januar des selig gesprochenen Paul Josef Nardini (1821-1862). Er wirkte als Priester in Pirmasens. Um der Armut und der Not in der jungen Industriestadt zu begegnen, gründete er 1855 die Schwesterngemeinschaft der Armen Franziskanerinnen von der Heiligen Familie (Mallersdorfer Schwestern). Die Ordensfrauen nahmen sich der verwahrlosten Kinder in seiner Pfarrei an und kümmerten sich um Alte und Kranke.

AdUnit urban-intext1

Nardini starb am 27. Januar 1862 im Alter von nur 40 Jahren. Sein Lebenswerk und sein Glaubenszeugnis blieben unvergessen. 2006 wurde er selig gesprochen. In diesem Jahr jährt sich der Geburtstag des Seligen zum 200. Mal.

Im Speyerer Dom findet zum Gedenktag am Mittwoch, 27. Januar, um 8 Uhr ein Pontifikalamt mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann statt, zu dem die Mitarbeiter des Ordinariats und des Caritasverbandes eingeladen sind. Eine Reliquie in der Katharinenkapelle des Domes erinnert an den Seligen. Der Gottesdienst wird über die Social Media Kanäle von Bistum und Dom online übertragen. is