Eintauchen in Winterromantik

Kinderspaß auf dem Neujahrsmarkt in Speyer

Winterromantik im Lichterglanz erleben - das geht wunderbar in Speyer. Warum? Das erzählen wir hier.

Von 
Katja Bauroth
Lesedauer: 
Immer wieder schön: ein Besuch beim Weihnachts- und Neujahrsmarkt in Speyer. Bis 8. Januar ist dieser geöffnet. © Venus

Speyer. In der Zeit rund um den Jahreswechsel sehnen sich viele Menschen nach einer Pause, nach Innehalten. Was gibt es da Schöneres, als sich im Lichterglanz treiben zu lassen und sich der Romantik von Speyer hinzugeben. Nicht umsonst zählt die Domstadt zu den stimmungsvollsten sogenannten „Romantic Cities“ in Rheinland-Pfalz – also mittelgroßen Orten in hübscher Lage mit eindrucksvoller Vergangenheit.

Sarah Gundacker von der Tourist-Information Speyer macht gemeinsam mit Rheinland-Pfalz Touristik immer wieder Appetit auf die Winterromantik ihrer Stadt und die geht bis Sonntag, 8. Januar, mit dem Weihnachts- und Neujahrsmarkt einher. Imbiss und Ausschank sind täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet, die Verkaufsstände schließen um 19 Uhr. Ausnahmen: Am 31. Dezember ist von 11 bis 15 Uhr sowie am 1. Januar von 13 bis 21 Uhr geöffnet. Die kleinen Besucher kommen am Dienstag, 4. Januar, von 17 bis 19 Uhr im Hof der Dreifaltigkeitskirche auf ihre Kosten, wenn tolle Geschichten vorgelesen werden. Mädchen und Jungen, die gerne Basteln, sind am Montag, 2. Januar, am Geschirrplatz richtig: Jeweils von 17 bis 19 Uhr kann hier der Kreativität freien Lauf gelassen werden. Eine Anmeldung per E-Mail an veranstaltungen@stadt-speyer.de ist hierfür notwendig. Und noch ein Angebot für den Nachwuchs: An Dreikönig, 6. Januar, gibt es von 16 bis 19 Uhr Kinderschminken. Außerdem sorgt die Schlittschuhbahn am Altpörtel für rutschige Freuden für Klein und Groß gleichermaßen.

AUDIO: Winterromantik in den Romantic Cities

Das Ganze lässt sich mit einem schönen Shoppingbummel (und Rabatt-Jagd) verbinden und mit einem Museumsbesuch. Im Historischen Museum der Pfalz sind aktuell die Sammlungsausstellungen „Weinmuseum“, „Kreuz und Krone. Das Dom- und Diözesanmuseum im Historischen Museum der Pfalz“ sowie „Luther, die Protestanten und die Pfalz“ zu sehen (jeweils 10 bis 18 Uhr, Silvester nur bis 16 Uhr). kaba

Mehr zum Thema

Heiligabend (mit Video)

Familie Flörchinger aus Ketsch hat eine ganze besondere Weihnachtskrippe

Veröffentlicht
Von
Caroline Scholl
Mehr erfahren
Gedächtniskirche

Die Speyerer Schafhirten sinn uffgerescht

Veröffentlicht
Von
mey
Mehr erfahren
Historisches Rathaus

Freundeskreis Speyer-Ravenna organisiert Weihnachtsmarkt

Veröffentlicht
Von
Susanne Kühner
Mehr erfahren
  •  Einen Audiobeitrag über die „Romantic Cities“ in der Winterzeit gibt es hier. (Quelle: radiosounds.de)

Ressortleitung Katja Bauroth ist Redaktionsleiterin der Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung.

Mehr zum Thema

Neujahrsmarkt Großer Andrang: Dreikönigstag lockt viele Besucher nach Speyer

Veröffentlicht
Mehr erfahren