Salierbrücke Kreisstraße wird wegen Sanierung der Salierbrücke gesperrt

Von 
Vanessa Schwierz
Lesedauer: 
Blick auf die regional wichtige Salierbrücke Speyer, die ist seit dem 21. Januar 2019 wegen Bauarbeiten zur Brückensanierung gesperrt ist und während der Baumaßnahme nur noch von Radfahrern, Fußgängern, Shuttlebussen und Rettungsdiensten passiert werden kann. © Klaus Venus

Speyer. Die Sanierung und Ertüchtigung der Salierbrücke schreitet voran: Seit Januar 2019 führt das Regierungspräsidium Karlsruhe auf der Salierbrücke bei Speyer umfangreiche Sanierungs- und Ertüchtigungsarbeiten durch. Für den Fortgang der Verstärkungsarbeiten an der Unterseite der Brücke im zweiten Bauabschnitt ist das Aufstellen eines Arbeitsgerüstes auf der Kreisstraße 4250 zwischen Altlußheim und Ketsch erforderlich, wie das Regierungspräsidium in einer Pressemitteilung mitteilte.

AdUnit urban-intext1

Weiterhin wird die Entwässerung der Rheinbrücke erneuert. Zukünftig wird das anfallende Regenwasser von der B 39 nicht mehr direkt in den Rhein, sondern über eine unterirdische Filteranlage in ein Verdunstungsbecken geleitet. Dafür sind im Vorfeld Kanalarbeiten im Fahrbahnbereich der K 4250 durchzuführen. Aus diesen Gründen muss Kreisstraße zwischen Altlußheim und Ketsch ab Montag, 1. Februar, 7 Uhr, für die Dauer von circa zwei Monaten voll gesperrt werden. Die Zufahrt zum Pendlerparkplatz aus Richtung Altlußheim bleibt uneingeschränkt nutzbar. Eine örtliche Umleitung über die L 722 und Hockenheimer Straße nach Ketsch wird ausgeschildert.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Anwohner und Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Mehr erfahren

Autor Redakteurin für Print und Online in Hockenheim, Altlußheim, Neulußheim und Reilingen