AdUnit Billboard
Rathaushof

Kunsthandwerker für Speyerer Weihnachtsmarkt gesucht

Von 
zg
Lesedauer: 
Während des Weihnachtsmarktes präsentieren sich an den vier Adventswochenenden verschiedene Kunsthandwerker aus der Region mit ihren Waren und Werken auf dem Rathausinnenhof. © Stadt Speyer/Venus

Speyer. An den vier Adventswochenenden öffnet der bekannte und beliebte Kunsthandwerkermarkt im Rathausinnenhof seine Tore. „Ein Jahr der pandemiebedingten Pause hat aber leider dazu geführt, dass einige Traditionsbeschicker dieses Jahr nicht wie gewohnt am Kunsthandwerkermarkt teilnehmen und ihre Werke ausstellen werden“, bedauern die Veranstalter in einer entsprechenden Pressemitteilung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Absage habe unterschiedliche Gründe: „Einige haben ihr Handwerk aufgegeben, andere haben nicht genug Ware für einen Markt produziert, weil man von einer Absage ausging und wieder andere gehören selbst zur Risikogruppe und möchten sich nicht dem Kontakt mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Menschen aussetzen.“

Damit die Kunsthandwerkerzelte an den Ausstellungswochenenden nicht in Teilen leer stehen bleiben, sind die Organisatoren des Marktes nun auf der Suche nach Kunsthandwerkern, Bastlern und kreativen Köpfen, die Lust haben, ihre Werke im Hof des Rathausensembles den Besuchern zu präsentierten. „Auch Neulinge sind herzlich eingeladen, die Chance, den Speyerer Weihnachtsmarkt mitzugestalten, zu nutzen“, unterstreicht Marktmeisterin Heidi Jester.

Mehr zum Thema

Weihnachtsmarkt

Budenzauber bis zum 9. Januar

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Weltladen

Brezel zählt jede Stunden

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Zwischenbilanz

Er ist gemütlich und nicht so überfüllt

Veröffentlicht
Von
Susanne Kühner
Mehr erfahren

Es bestehen noch Kapazitäten an allen vier Adventswochenenden – vom 26. bis 28. November, vom 3. bis 5. Dezember, vom 10. bis 12. Dezember sowie vom 17. bis 19. Dezember. Geöffnet ist der Markt jeweils freitags von 16 bis 20 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 20 Uhr. Interessierte verpflichten sich dazu, mindestens ein volles Wochenende auszustellen. Die Standgebühr beläuft sich in diesem Jahr – pandemiebedingt reduziert – auf 82,50 Euro für das Zelt sowie rund 60 Euro für den Stromanschluss. Die Zelte sind zwischen drei mal drei Meter groß, teilweise auch vier mal drei Meter. zg

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Info: Eine Anmeldung ist bis Freitag, 19. November, bei Markmeisterin Heidi Jester unter Telefon 06232/14 27 48 oder per E-Mail an heidi.jester@stadt-speyer.de möglich.

Mehr zum Thema

Weihnachtsmarkt

Borschtsch bleibt Kursker Exportschlager

Veröffentlicht
Von
Susanne Kühner
Mehr erfahren
Kunsthandwerkermarkt

Im weiten Irgendwo zwischen Kerzen und Schwibbögen

Veröffentlicht
Von
Susanne Kühner
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1