AdUnit Billboard
Gewässer

Lüfter im Russenweiher

Anwohner zeigt sich sehr spendabel

Von 
zg
Lesedauer: 
Die sechs Lüfter sorgen dafür, dass die Sauerstoffsättigung im Russenweiher auch unter schwierigen Bedingungen gegeben ist. © Stadt/Venus

Speyer. Dank der großzügigen Spende eines Anwohners konnten im Russenweiher vier neue Lüftungsgeräte installiert werden, die den Wasserkörper zusammen mit den beiden bereits vorhandenen Geräten mit zusätzlichem Sauerstoff versorgen und so zur Verbesserung des ökologischen Zustands des Sees beitragen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Die neu installierten Lüfter sind kleiner als die beiden bereits vorhandenen und tragen durch ihre andere Arbeitsweise – nämlich ein direktes Einblasen des Sauerstoffs ins Wasser und den damit einhergehenden Verzicht auf eine Fontäne – zur Lärmentlastung der Anwohnenden bei“, erklärt Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler. „Dem Spender danke ich für die Großzügigkeit und die Unterstützung“, ergänzt sie.

Aufgrund der derzeitigen Situation mit Niedrigwasser und höheren Wassertemperaturen ist die Sauerstoffsättigung im See geringer als unter normalen Bedingungen. Die sechs Lüfter laufen daher zum Ausgleich täglich zwischen 10 und 18 Uhr.

Mehr zum Thema

Waffen-Deal

USA verkaufen Taiwan Waffen in Milliardenwert

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Obwohl die die Wasseroberfläche des Russenweihers dieser Tage schätzungsweise zu einem Viertel von einem Pflanzenteppich bedeckt ist, besteht keine akute Gefahr des „Umkippens“ des Gewässers. Kurzfristig müssen daher keine weiteren Maßnahmen ergriffen werden, teilt die Stadt mit. Tatsächlich findet durch den Bewuchs zurzeit eher noch eine Sauerstoffanreicherung statt. Ab Mitte September ist dann allerdings mit dem beginnenden Absterben und Absinken des Bewuchses zu rechnen, was zu Schlammbildung führt und für den See problematisch werden kann. Um das zu verhindern, plant die Verwaltung das Abfischen des Pflanzenteppichs – selbstverständlich unter Schonung des dortvorhandenen geschützten Schwimmfarns.

Die Kosten für die neuen Lüftungsgeräte belaufen sich inklusive notwendiger Nebenarbeiten auf rund 13 000 Euro. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1