Tag der Artenvielfalt - Auf zur persönlichen Entdeckungsreise

Natur steht im Mittelpunkt

Von 
zg
Lesedauer: 

Speyer. „Die Natur vor unserer Haustür entdecken“ – so lautet das langjährige Motto der Artenvielfaltstage. In Speyer wird das nun besonders wörtlich genommen: Im Jahr 2021 soll die Natur innerhalb der Stadtgrenzen im Mittelpunkt stehen. Mit Minikartierungen und persönlichen Entdeckungsreisen interessierter Bürger will das Umweltamt den Besonderheiten, dem Typischen oder der Vielfalt der Speyerer Stadtnatur auf die Spur kommen. Start der Aktion ist am Samstag, 12. Juni, am Tag der Artenvielfalt.

AdUnit urban-intext1

Nicht nur die großen grünen Oasen wie Adenauerpark, Woogbachtal und Domgarten mit Klipfelsau stehen für Natur und Erholung. Mindestens genauso wichtig ist das Netz aus kleinen Grünflächen und grünen Ecken, Stadtbäumen und Staudenbeeten, Heckenstreifen, Privatgärten und Eingrünungen öffentlicher Gebäude und Firmen.

„Bei genauerem Hinsehen gibt es eine große Vielfalt an Pflanzen und Tieren in Speyer zu entdecken“, wirbt Beigeordnete und Umweltdezernentin Irmgard Münch-Weinmann gemeinsam mit Nachhaltigkeitsmanagerin Sandra Gehrlein dafür, auf Entdeckungsreise in die Stadtnatur zu gehen.

Wie in den vorhergehenden Aktionsjahren soll sich das Entdecken und Erforschen nicht nur auf einen Tag beschränken. Die Minikartierungen starten rund um den GEO-Tag der Natur am 12. und 13. Juni 2021 und verteilen sich über den ganzen Sommer. Die beliebten Exkursionen für Schulklassen und Kindergruppen, müssen dieses Jahr leider noch ausfallen. zg

AdUnit urban-intext2