Kultur - Historisches Museum in Speyer soll am 5. September wieder öffnen / Dreiviertel Million Euro Einnahmeausfälle Neustart: Finanzspritze zu Medicus-Schau

Von 
Stephan Alfter
Lesedauer: 
Denis Alt (li.) gibt den Förderbescheid an Werner Schineller. © Klaus Venus

Als es das Corona-Virus nur in China gab und die übrige Welt noch nicht ahnte, was auf sie zukommen würde, war das Historische Museum in Speyer eines der am besten besuchten Häuser seiner Art in Deutschland. 8500 Menschen pro Woche wollten Anfang März die Medicus-Ausstellung sehen oder die Grüffelo-Schau besuchen. Dann kam das Virus nach Europa und mit ihm die Schließung des Museums. Seither

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen