AdUnit Billboard
SKG

Neustart für die Fasnacht

Garde gegründet und die Kampagne geplant

Von 
zg
Lesedauer: 

Speyer. Zwei Jahre lang fanden pandemiebedingt keine Fasnachtsveranstaltungen in Speyer statt. Schuld waren die Kontaktbeschränkungen und die Tatsache, dass die Stadthalle wegen der Nutzung als Impfzentrum nicht für Veranstaltungen verfügbar war. Doch die SKG nutzte die Zeit, um endlich wieder eine eigene Garde zu gründen. Dank des Engagements von Annika Höfer, Lisa Weller und Jasmin Feth trainieren schon seit einiger Zeit etwa 40 Kinder im Alter von zwei bis zwölf Jahren für ihren ersten Auftritt in der kommenden Kampagne.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Präsidentin Eva Wöhlert konnte beim Spätsommerfest auf dem Gelände der Firma Neubeck neben alten Bekannten auch zahlreiche Neumitglieder begrüßen. Auch das SKG-Treffen (Stammtisch) wurde wiederbelebt, war gut besucht und soll künftig regelmäßig stattfinden.

Darüber hinaus beginnen bereits jetzt die Planungen für die Kampagne. Die Stadthalle wird der SKG im kommenden Jahr im gewohnten Umfang zur Verfügung. Horst Kapp für die Herrensitzung am 10. Februar, Sandra Müller für Tanz um die Bütt am 11. Februar und die Damensitzungen am 16. und 17. Februar planen das Programm für die beliebten Veranstaltungen.

Eintrittskarten für diese Veranstaltungen können bereits jetzt bestellt werden. Bis zum 30. November können sich insbesondere Gruppen, aber auch Einzelpersonen per E-Mail unter karten@skg-speyer.de frühzeitig Eintrittskarten sichern. Danach werden die Restkarten über ein Ticket-Portal angeboten. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1