Abstandswahrung OB Seiler warnt vor Rudelbildung

Von 
zg
Lesedauer: 

Speyer. Leider habe das vergangene Wochenende gezeigt, dass die Bürger die zur Eindämmung des Coronavirus geltende Kontaktsperre sowie die Abstands- und Hygienerichtlinien im öffentlichen Raum nur noch bedingt einhalten. Während es in den Geschäften in der Innenstadt ruhig und geordnet zuging, nutzten die Menschen auf der Maximilianstraße und an der Rheinpromenade Gelegenheiten zum Verweilen und verzehrten Speisen und Getränke, so die Speyerer OB Stefanie Seiler.

AdUnit urban-intext1

„Ich verstehe natürlich, dass sich die Menschen draußen aufhalten und die sommerlichen Temperaturen genießen wollen. Viele scheinen aber zu vergessen, dass wir es in den letzten Wochen nur mit viel Disziplin geschafft haben, die Infektionskurve auf niedrigem Niveau zu stabilisieren. Ich appelliere eindringlich an alle Bürger, sich dies bewusst zu machen, weiterhin solidarisch zu sein und ältere und vorerkrankte Mitbürger schützen“, so Seiler. zg