AdUnit Billboard
Kult(o)urnacht - Mehr Bändchen als 2019 ausgegeben

Positives Fazit

Von 
zg
Lesedauer: 

Speyer. Nach einer zweijährigen, pandemiegeschuldeten Zwangspause war es am zurückliegenden Freitag, 10. Juni, endlich wieder so weit: Die Kult(o)urnacht hat zahlreiche Kunst- und Kulturbegeisterte in die Stadt gelockt. Unter der Regie des städtischen Kulturbüros haben 25 Kultureinrichtungen ihre Türen für Nachtschwärmer geöffnet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

An den verschiedenen Verkaufsstellen wurden rund 5500 Bändchen – und damit etwa 500 mehr als bei der letzten Kult(o)urnacht im Jahr 2019 – ausgegeben. Das „Beschwerdetelefon“ blieb den ganzen Abend ruhig.

„Menschen sind ausgehungert“

Entsprechend positiv fällt auch das Fazit von Kulturdezernentin Monika Kabs aus: „Es war ein großartiger und rundum gelungener Freitagabend. Das liebevoll und abwechslungsreich gestaltete Programm der beteiligten Einrichtungen wurde von den Besucherinnen und Besuchern gewürdigt, die bei herrlichstem Sommerwetter in Scharen in den Höfen, Galerien, Museen und Gassen unterwegs waren und das vielfältige Angebot genossen. Die Menschen, so mein Eindruck, sind geradezu ausgehungert und lechzen danach, wieder Kultur zu erleben. Einen besseren Rahmen als die Kult(o)urnacht gibt es dafür kaum. Mein Dank gilt daher allen beteiligten Ehren- und Hauptamtlichen der teilnehmenden Locations sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung, insbesondere des Kulturbüros, die im Schulterschluss dieses außergewöhnliche Netzwerkprojekt auf die Beine gestellt haben“.

Mehr zum Thema

Schauspielerin

Alexandra Maria Lara teilt prägendes Kinoerlebnis

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Digitaltag

Möglichkeiten des Internets besser nutzen

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren

Die nächste Kult(o)urnacht findet am Freitag, 16. Juni 2023 statt. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1