Schlimmer geht’s nimmer

Von 
jüg/Archivbild: Venus
Lesedauer: 
18.07.22 In Speyer wird gefühlt an allen Ecken und Enden gebaut, was immer wieder zu starken Verkehrseinschränkungen führt. Derzeit finden im Auftrag der Deutschen Bahn am Bahnübergang in der Mühlturmstrasse Arbeiten statt, die diesen Übergang über die Bahngleise mindestens bis zum 25.07.22 blockieren, bevor der in direkter Nähe liegende grössere und noch wichtigere Bahnübergang in der Schützenstrasse ab Anfang August gesperrt werden wird. Hier die Arbeiten in der Mühlturmstrasse © Klaus Venus

Speyer. Was die Deutsche Bahn den Menschen in Speyer zumutet, ist kaum zu übertreffen. Der Bahnübergang in der Mühlturmstraße ist jetzt seit Juli letzten Jahres gesperrt. Dabei ist er wegen seiner Lage neben drei Parkplätzen ein wichtiger Zugang zur Innenstadt. Immer wieder wurde die Öffnung angekündigt und dann wieder verschoben. Planungsfehler, fehlende Teile – dabei sollte es nur eine routinemäßige Überarbeitung werden. Und die Stadtverwaltung teilte jetzt mit, dass auch der Öffnungstermin Ende Januar nicht eingehalten werden kann.

Der Bahnübergang Mühlturmstraße bleibt bis voraussichtlich 28. Februar für den fließenden Verkehr und für Fußgänger komplett gesperrt, heißt es in der Mitteilung. Aber vielleicht schafft es die Bahn ja, bis zum Jahrestag mit ihren Arbeiten fertig zu werden. jüg/Archivbild: Venus