AdUnit Billboard
Bistum - Emeritierte Professorin im unabhängigen Gremium zur Untersuchung sexuellen Missbrauchs

Schraut in Aufarbeitungskommission

Von 
zg
Lesedauer: 

Speyer. Prof. Dr. Sylvia Schraut (kleines Foto), emeritierte Professorin am Historischen Institut der Universität der Bundeswehr in München, ist neues Mitglied der Unabhängigen Aufarbeitungskommission zur Untersuchung des sexuellen Missbrauchs im Bistum Speyer. Sie folgt auf Prof. Dr. Sonja Levsen, die aus persönlichen Gründen die Mitarbeit in der Kommission beendet hat.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zu den Forschungsschwerpunkten von Sylvia Schraut zählen Industrialisierungs- und Urbanisierungsgeschichte, die Geschichte der Migration im 19. und 20. Jahrhundert, die Geschichte des Adels sowie die Frauen- und Geschlechtergeschichte. Ihre aktuellen Forschungsprojekte befassen sich mit Geschlechtergeschichte, Erinnerungskultur und der Entwicklung von politischer Gewalt, Terrorismus und Geschlecht. Im Jahr 2020 ist Sylvia Schraut emeritiert.

Das Bistum Speyer hat im Juni 2021 eine Unabhängige Aufarbeitungskommission zur Untersuchung des sexuellen Missbrauchs gegründet. Zu ihren Aufgaben zählen die quantitative Erhebung des sexuellen Missbrauchs in der Diözese, die Untersuchung des administrativen Umgangs mit Täter und Betroffenen sowie die Identifikation von Strukturen, die sexuellen Missbrauch ermöglicht oder erleichtert oder dessen Aufdeckung erschwert haben. Die Kommission arbeitet unabhängig und hat sieben Mitglieder, darunter auch zwei Mitglieder des Betroffenenbeirats. Sie wird geleitet von Bernhard Scholten, ehemaliger Abteilungsleiter im Sozialministerium Rheinland-Pfalz. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1