AdUnit Billboard
Landeszuschuss - 297 500 Euro für die Barrierefreiheit des ÖPNV

Sechs Haltestellen ertüchtigen

Von 
zg
Lesedauer: 

Speyer/Mainz. Das Mobilitätsministerium fördert den barrierefreien Ausbau von sechs Bushaltestellen im Speyerer Stadtgebiet mit einer Zuwendung von 297 500 Euro. Mit dem barrierefreien Umbau der Bushaltestellen werden die Reisewege deutlich verbessert. „Damit wird den Menschen, die in ihrer Mobilität oder Sensorik eingeschränkt sind, der Zugang zum öffentlichen Nahverkehr und damit die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben erleichtert“, sagt Klimaschutz- und Mobilitätsministerin Anne Spiegel (Grüne) bei der Förderbescheidübergabe an der Haltestelle Eichenweg in Speyer-Nord.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Ausbau des ÖPNV und der Zugang für alle sei zentral, um die Klimaschutzziele für Rheinland-Pfalz zu erreichen, so Spiegel weiter: „Ein barrierefreier ÖPNV ist ein ganz wichtiger Baustein, um allen Menschen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Deswegen begrüße ich die geplanten Baumaßnahmen.“

Umgebaut wird diese in die Jahre gekom-mene Haltestelle im Eichenweg. © Venus

„Ich freue mich, heute den Förderbescheid des Mobilitätsministeriums für den barrierefreien Ausbau von sechs Bushaltestellen im Speyerer Stadtgebiet entgegennehmen zu können. Mobilität ist ein Grundbedürfnis aller Menschen. Wir müssen sicherstellen, dass auch Menschen mit Mobilitätseinschränkungen möglichst mühelos und ohne fremde Hilfe den ÖPNV nutzen können. Barrierefreie Bushaltestellen sind Bausteine für Selbstständigkeit und gesellschaftliche Teilhabe und für eine inklusive und familienfreundliche Stadt unverzichtbar“, sagt Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler.

Der Landesbetrieb Mobilität hat den Förderbescheid erlassen. Der exakte Start der Umbaumaßnahmen wird durch die Stadt festlegt. zg

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1