AdUnit Billboard
Willy-Brandt-Platz

Sparkassen-Quartier entwickeln

Drei Architekturbüros sind jetzt in der engeren Auswahl zur Umgestaltung

Von 
zg
Lesedauer: 
Mitten in der Stadt: Die frühere Hauptstelle der Kreis- und Stadtsparkasse Speyer am Willy-Brandt-Platz (Bildmitte) liegt in einer begehrten Wohngegend, das Amtsgericht rechts oberhalb markiert den weiteren Verlauf der Wormser Straße. © Venus

Speyer. Der im April ausgeschriebene Architektenwettbewerb für die Neuentwicklung des Sparkassen-Quartiers in der Wormser Straße 39 am Willy-Brandt-Platz in Speyer ist noch nicht final entschieden. In einem freien Wettbewerb hatten sechs Architekturbüros ihre Vorstellungen für eine Umgestaltung der früheren Hauptstelle der Sparkasse Speyer eingebracht. Ziel der Neuentwicklung ist es, den Sparkassenkunden weiterhin ein zeitgemäßes Banking zu bieten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zugleich soll aber auch ein Beitrag für die Attraktivität der Speyerer Innenstadt geleistet und ein Teil der Fläche wohnwirtschaftlichen Zwecken zugeführt werden. Geplant sind unter anderem Mietwohnungen mit einer Gesamtfläche von 2900 Quadratmetern bei einer Sozialquote bei der Vergabe von 25 Prozent. Das unabhängige Beurteilungsgremium – bestehend aus Mitgliedern der Stadt, des Gestaltungsbeirates, der DAL Bautec und der Sparkasse unter der Leitung des renommierten Architekten Professor Zvonko Turkali hat jetzt drei herausragende Entwürfe in die engere Wahl gezogen, sieht aber noch Ergänzungsbedarf.

„Die endgültige Entscheidung kann noch nicht getroffen werden, da uns nun drei Entwürfe vorliegen, die allesamt sehr attraktiv und durchdacht sind. Daher sind weitere Details notwendig, um den finalen Gewinner zu küren“, sagt Thomas Traue, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Vorderpfalz. „Wir haben im heutigen Entscheidungsprozess intensive und konstruktive Gespräche geführt. Schließlich ist es unser erklärtes Ziel, die beste Lösung für die Stadt zu finden und umzusetzen“, betont der Sparkassenchef.

Wie geht es weiter?

Mehr zum Thema

Strompreise

EU-Kommission will übermäßige Energie-Gewinne abschöpfen

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Im nächsten Schritt werden die drei finalisierten Architekturbüros ihre Entwürfe weiter ergänzen, damit sich das Beurteilungsgremium im Laufe des Jahres für einen Vorschlag entscheiden kann. Anschließend folgt die Vorstellung des Siegerentwurfs im Verwaltungsrat der Sparkasse und in den Gremien der Stadt. Vertragsverhandlungen mit dem Gewinner und die weitere Konkretisierung der Umsetzung beginnen Anfang des kommenden Jahres, so die Mitteilung der Bank. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1