AdUnit Billboard
Alter Stadtsaal - Zwischen Realität und Virtualität

Theaterstück für Kinder in Speyer

Von 
zg
Lesedauer: 
Wenn einer nur „daddelt“, dann kann das Freunde ärgern. © KJT/Erhard Dauber

Speyer. „Philotes – ein Spiel um Freundschaft“ heißt ein Theaterstück von Beate Albrecht, das zwischen Realität und Virtualität, über Computerspielsucht, verborgene Ängste und den Wert der Freundschaft handelt. Es ist für junge Leute ab der 6. Klasse gut geeignet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nuri und Emmy sind ein eingespieltes Team: Schon lange sind sie beste Freunde und Tischtennispartner. Seit einiger Zeit treffen sie sich zudem häufig online: Sie haben das Game „Philotes“ für sich entdeckt.

Als Nuri eifrig für das nächste Tischtennisturnier trainiert, taucht Emmy mehr und mehr in die Cyberwelt von „Philotes“ ein, findet neue Online-Spielpartner und vernachlässigt alles andere. Sogar die neue Mitschülerin Lara, die sich für beide zu interessieren scheint, lässt sie links liegen. Als Nuri dringend die moralische Unterstützung seiner Freundin benötigt, spitzt sich die Lage zu. Hält nun die Freundschaft den Herausforderungen von realem und digitalem Leben noch stand?

Spannend und real zeigt das Stück Chancen und Konflikte rund um das große Thema Medien auf. Das Gastspiel vom Theaterspiel Witten im Kinder- und Jugendtheater Speyer findet am Samstag, 11. Juni, um 19 Uhr im Alten Stadtsaal, Kleine Pfaffengasse 8 statt.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1