AdUnit Billboard
Zimmertheater - Das Stück „Endgeil“ von Gert Heidenreich in der Regie von Timo Effler

Ungewöhnliche Generationen-Beziehung

Von 
zg
Lesedauer: 
Rolf Schüler-Brandenburger (r.) und John Tischmeyer in dem Stück „Endgeil“ von Gert Heidenreich. © Zimmertheater

Speyer. Das Schauspiel „Endgeil“ von Gert Heidenreich ist am Dienstag, 28. Dezember, 20 Uhr, in der Heiliggeistkirche zu sehen. Unter der Regie von Timo Effler spielen Rolf Schüler-Brandenburger und John Tischmeyer.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Stück erzählt von einer ungewöhnlichen Großvater-Enkel-Beziehung: Eines Nachmittags steht Mick (John Tischmeyer, neu im Ensemble), ein Schüler von knapp siebzehn Jahren, im Arbeitszimmer seines Großvaters, des linken Publizisten Georg Stemmer (Rolf Schüler-Brandenburger, „Dienstags bei Morrie“); dessen Sohn und Schwiegertochter, die Eltern des jungen Mick, wollen angeblich ohne Kind Urlaub machen.

In Mick und Georg treffen nun scheinbar zwei Lebensweisen und -ansichten aufeinander, die gegensätzlicher kaum sein könnten. Als beide Generationen – es heißt ja, Großväter und Enkel verstünden einander gut – begreifen, dass sie für längere Zeit miteinander auskommen müssen, entwickelt sich eine Achterbahnfahrt der Emotionen mit vielen überraschenden Wendungen.

Eine weitere Aufführung ist am Mittwoch, 29. Dezember, zu sehen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Derzeit gilt die 2Gplus-Regelung. Damit können nur vollständig Geimpfte oder Genesene mit einem negativen, offiziellen Test die Veranstaltung erleben. Es besteht Maskenpflicht, am Platz kann sie abgenommen werden.

Karten können unter tickets@zimmertheater-speyer.de mit Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefon) aller Besucher bestellt werden, oder unter 0157/50 49 68 36 mit Angabe der Telefonnummer zwecks Rückruf, direkt über die Homepage, oder im Spei‘rer Buchladen bestellt werden. Tickets kosten 18 Euro, Schüler Auszubildende und Studenten zahlen 12 Euro. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1