Stadthalle - Kabarettist verwandelt brandneue Nachrichten in aberwitzige Pointen Urban Priol zeigt sich uferlos kritisch

Von 
zg/BIld: Roth & Friends
Lesedauer: 

Speyer. Kabarettist Urban Priol, bekannt aus der ZDF-Sendung „Neues aus der Anstalt“ , kommt mit seinem neuen Programm „Im Fluss“ erstmalig am Donnerstag, 19. März, um 20 Uhr nach Speyer in die Stadthalle. Mit diebischer Lust verwandelt Priol brandneue Nachrichten in aberwitzige Pointen, verdichtet und führt zusammen, was auf den ersten Blick gar nicht zusammengehört, heißt es in der Presseankündigung des Veranstalters: „Ein chronischer Chronist, stets am Puls der Zeit, wissend, dass morgen heute schon gestern ist.“

Mit Glück zu Urban Priol Wir verlosen in Zusammenarbeit mit ...

Mit Glück zu Urban Priol Wir verlosen in Zusammenarbeit mit Veranstalter Roth & Friends 3 x 2 Karten für den Auftritt von Urban Priol in Speyer. Wer gewin nen möchte, schreibt bis Freitag, 10. Januar, 12 Uhr, eine E-Mail mit
AdUnit urban-intext1

„Man kann nicht zwei Mal in den gleichen Fluss steigen, sagt Heraklit, alles Sein ist Werden. Man denkt an den Berliner Großflughafen und merkt: Der alte Grieche hatte recht. Alles Sein ist Werden³“, zu diesem Schluss kommt Urban Priol regelmäßig, wenn er kurz vor der Deadline an seinem Pressetext sitzt.

Einem Fluss im ständigen Wandel gleich, so ist auch sein neues Programm. Mit Argusaugen verfolgt der Kabarettist den steten Strom des politischen Geschehens, auch wenn besonders die „großkoalitionäre deutsche Politik der vergangenen Jahre eher an einen Stausee erinnert als an ein fließendes Gewässer“. Priol ist immer gut informiert, spontan und tagesaktuell spottet er oft schneller als sein Schatten denken kann.

Er grollt, donnert, blitzt und lässt so, einem reinigenden Gewitter gleich, vieles in einem hellen, heiteren Licht erstrahlen. Uferlos pflügt der Meister der Parodie durch die Nacht, bringt komplexe Zusammenhänge auf den Punkt und verwandelt undurchsichtig-trübe Strudel in reines Quellwasser. Mit Freude stürzt er sich in die Fluten des täglichen Irrsinns, taucht in den Abgrund des Absurden, lästert lustvoll und hat dabei genauso viel Spaß wie sein Publikum, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

AdUnit urban-intext2

„Im Fluss“ sei dann auch wie ein Rafting-Trip, der mit rasantem Tempo über Absätze und an Felsenblöcken vorbei durch wild schäumende Stromschnellen führe. „Kommen Sie mit! Folgen Sie dem Motto eines anderen großen griechischen Philosophen“, fordert Priol auf. Costa Cordalis habe schon gesungen: „Steig’ in das Boot heute Nacht!“ Die Besucher werden es nicht bereuen, verspricht er. Den Zuschauer erwartet tiefsinniges, lustiges, brandaktuelles Kabarett, geschmückt mit den Highlights der Politik, ein Feuerwerk der Unterhaltung. zg/BIld: Roth & Friends