Dom - Thomas Schmitz spielt Werke zu Fronleichnam Viernes zweite Symphonie

Von 
zg
Lesedauer: 

Speyer. Im Dom zu Speyer wird in der Orgelandacht am Mittwoch, 10. Juni (Vorabend zu Fronleichnam) um 19.30 Uhr, der Münsteraner Domorganist Thomas Schmitz am Spieltisch sitzen. In der Andacht zu Pfingsten war bereits der Speyerer Domorganist Markus Eichenlaub mit der ersten Symphonie von Louis Vierne zu hören. Damit wurde der 150. Geburtstags des Komponisten gewürdigt. Nun folgt dessen zweite Symphonie in e-Moll. Interpret dieser Symphonie sowie weiterer Werke von Jean Langlais, ist Thomas Schmitz, seines Zeichens Domorganist am Hohen Dom zu Münster.

Thomas Schmitz vor dem Spieltisch der Domorgel in Münster. © Bistum
AdUnit urban-intext1

Schmitz, der schon vor einigen Jahren erfolgreich im Speyerer Dom gastierte, studierte Kirchenmusik in Stuttgart. Nach Stationen als Kirchenmusiker in Nürtingen und Freudenstadt wurde er im Jahr 2003 als Domorganist nach Münster berufen. Dort geht er seither einer intensiven Konzerttätigkeit nach. Die Liturgie wird von Domdekan Dr. Christoph Maria Kohl gestaltet.

Wer an der Orgelandacht teilnehmen möchte, kann sich bis Mittwochmittag im Pfarrbüro Pax Christi telefonisch unter 06232/10 21 40 oder per E-Mail unter pfarramt.speyer@bistum-speyer.de anmelden. Die Orgelandacht wird auch als Livestream übertragen. zg