AdUnit Billboard
Philipp eins - Ulrich Zehfuß präsentiert in seinem Wohnzimmer Christina Lux und Stefan Noelle

„Was zählt für Dich?“

Von 
zg
Lesedauer: 
Sängerin Christina Lux. © Anne de Wolff

Speyer. Das lässt wieder einen interessanten Abend erwarten: Am Freitag, 13. Mai, findet im Philipp eins die 15. Ausgabe der Songwriter-Show „Ulis Wohnzimmer“ statt. Zu Gast sind mit Christina Lux und Stefan Noelle zwei feste Größen der Singer-Songwriter-Szene.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Hintergründige Texte, akustische Musik, Blicke hinter die Kulissen des Künstlerdaseins und jede Menge Abwechslung und Unterhaltung: Ulis Wohnzimmer präsentiert Liedermacherinnen und Liedermacher auf eine erfrischend andere Art. Songwriter und Gastgeber Ulrich Zehfuß rahmt mit eigenen Songs den Abend ein und rollt für seine Gäste den roten Teppich aus – in der zweiten Ausgabe nach der Corona-Pause präsentiert er in Speyer zwei Künstler, die beide am Release des letzten Albums „Erntezeit“ mitgewirkt hatten.

Christina Lux ist eine Lichtgestalt unter den vielen Singer-Songwritern. Und das nicht nur wegen ihres Namens. Klar und tiefgehend sind die Texte. Eindringlich und warm ihre Stimme. Dazu runde, toll arrangierte Songs mit feinen Melodien. Sie steht auf für die Dinge, die sie bewegen und packt sie in Musik und Poesie. Ihr Song „Was zählt für Dich“ wurde 2020 mit dem Liederpreis der Liederbestenliste ausgezeichnet. Ein Appell, hinzusehen und nichts von dem, was man hat, als selbstverständlich hinzunehmen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

„Ein Privileg zu haben, bedeutet immer, dass ein anderer es nicht hat“, sagt sie: „Und dessen bin ich mir bewusst“. Sie schafft es auch mit den tiefgehenden Themen Leichtigkeit und Humor zu bewahren und mit ihrer Poesie Geschichten so zu erzählen, dass sie einen liebevoll in die eigene Geschichte entführen. Und so wird ein Lux-Konzert auch immer eine Reise durch die eigenen Hirnwindungen und mitten ins Herz. Im Gepäck hat sie ihr neues Album „Lichtblicke“.

Aus München kommt Stefan Noelle nach Speyer, der schon seit Jahrzehnten ein Fixpunkt der bayerischen Musikszene ist. Als Multiinstrumentalist wirkt er nicht nur bei zahlreichen Theaterproduktionen mit, er ist selbst Gastgeber regelmäßiger Musikshows und Liederschreiber mit berührend menschlichen Chansons. Musikalisch ist er ein Grenzgänger zwischen Liedermacherei, Welt- und Popmusik. Im September erscheint seine neues Album „Wie es mich zieht“ – mit Musikern aus der Szene wie Quadro Nuevo. zg

Info: Tickets im Internet: www.mein-event.shop. Abendkasse, 16/9 Euro. Einlass: 19, Beginn 20 Uhr.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1