Digitale Lesung - Über Jugendliche, die die Welt verändern Wer ist ein echtes Vorbild?

Von 
zg
Lesedauer: 

Speyer. Sie kämpfen für die Umwelt, Minderheiten und Gleichberechtigung und engagieren sich gegen die Waffenlobby, Diskriminierung und Korruption. 25 Jugendliche im Kampf für eine bessere Welt wurden jetzt porträtiert von Christine und Benjamin Knödler. Jetzt gibt es am Freitag, 19. Februar, um 17 Uhr eine digitale Lesung mit den Autoren.

AdUnit urban-intext1

Greta Thunberg ist 16, als sie mit ihrem Schulstreik für die Umwelt weltweite Klimaproteste auslöst. Der 14-jährige Netiwit Chotiphatphaisal gründet eine Zeitung, um sich in Thailand für Demokratie, Redefreiheit und eine Bildungsreform einzusetzen. Malala Yousafzai bloggt mit elf Jahren von der Unterdrückung der Frauen in Pakistan. Felix Finkbeiner entwickelt in der vierten Klasse seine Idee, dass Kinder in jedem Land eine Million Bäume pflanzen sollten. Jugendliche auf der ganzen Welt zeigen soziales Engagement und bewirken wegweisende Veränderungen. Ihre Entschlossenheit inspiriert viele andere.

Christine und Benjamin Knödler lesen abwechselnd aus den Porträts, zeigen Bilder, spielen Musik ein, berichten von ihrer Recherche und geben berührende Einblicke in die Beweggründe der Jugendlichen. Im Anschluss wird im Chat diskutiert: Welche Geschichten findet ihr besonders mutig und bemerkenswert? Wer ist für euch ein echtes Vorbild? Habt ihr ähnliche Ideen, wie ihr die Welt verändern könntet?

Die kostenlose Veranstaltung ist für Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren geeignet und findet am Freitag, 19. Februar, 17 Uhr, digital statt. Sie wird von der Stadtbibliothek Speyer in Kooperation mit der Jungen Volkshochschule angeboten. Die Anmeldung erfolgt online über die VHS Speyer, Kursnummer 10013. zg