AdUnit Billboard
Dom - Organist Markus Eichenlaub beschließt den Internationalen Orgelzyklus / Besuch am Samstagabend unter Corona-Regeln

Werke von Bunk, Bossi und Bach

Von 
zg
Lesedauer: 
Das sechste und letzte Konzert des Internationalen Orgelzyklus wird in diesem Jahr von Markus Eichenlaub gespielt. © Bistum/Knoll

Speyer. Domorganist Markus Eichenlaub wird am Samstag, 13. November ab 19.30 Uhr Werke von Bunk, Schmitt, Saint-Saëns, Bossi, Karg-Elert und Bach in der Kathedrale erklingen lassen. Das Konzert beschließt den diesjährigen Internationalen Orgelzyklus, der wegen der Pandemie in diesem Jahr nur sechs, anstatt der sonst üblichen neun bis zehn Konzerte umfasste.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ziemlich genau zum 100. Todestag von Camille Saint-Saëns interpretiert Eichenlaub dessen Fantaisie No. 3 in C-Dur. Dass der Italiener Marco Enrico Bossi ein Meister der Transkription ist, zeigt sich im Marche funebre aus der 2. Klaviersonate op. 35 von Frederic Chopin. Mit dem Imperial March von Sir Edward Elgar erklingt ein Werk, das 1897 im Original für Orchester zum 60-Jahre-Thronjubiläum von Königin Viktoria geschrieben wurde. Zuvor aber wird der Orgelabend mit der gewichtigen Fantasie c-Moll, die den Untertitel „Vom Dunkel ins Licht“ trägt, des deutsch-niederländischen Komponisten Gerard Bunk eröffnet.

Vier Duette überbrücken die Zeit

Nicht minder gewichtig endet der diesjährige Orgelzyklus mit „A Cycle of Eight Short Pieces for Organ“ des Leipziger Komponisten Sigfrid Karg-Elert.

Die vier Duette BWV 802-805 aus dem dritten Teil der Clavierübung von Johann Sebastian Bach bilden unterdessen als hochkarätige Brücken zwischen den romantischen Blöcken den barocken Widerpart des Konzertes.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Aufgrund der Pflicht zur Kontaktdatenerfassung und des beschränkten Platzkontingentes wird dringend empfohlen, Konzertkarten noch im Vorverkauf zu erwerben. Karten sind in der Dom-Info, der Touristinfo weiteren Vorverkaufsstellen und online erhältlich (12 Euro und 5 Euro) ermäßigt mit gegebenenfalls zuzüglichen Servicegebühren und Versandkosten.

Konzertbesucher werden gebeten, spätestens 15 Minuten vor Konzertbeginn zu erscheinen, damit das Konzert trotz der notwendigen Vorkehrungen pünktlich beginnen kann. Der Einlass erfolgt ab 18.30 Uhr.

Das Konzert im Dom findet unter den aktuell gültigen Corona-Regeln statt. Die Sitzplatzvergabe erfolgt daher vor Ort durch das Einlasspersonal – Das Tragen einer Mund-Nase-Maske ist auch auf den Plätzen Pflicht. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1