Rheinpromenade - Schausteller Lemke bietet Snacks an Wurst und Crêpes to go

Von 
mey
Lesedauer: 
Schausteller Alexander Lemke steht derzeit mit seinem Crêpes-Stand nahe dem Flaggenmast an der Speyerer Rheinpromenade. © Venus

Speyer. Spaziergänger am Helmut-Kohl-Ufer können sich mit wärmenden Getränken und einem kleinen Imbiss versorgen. Möglich macht das Alexander Lemke, Vorsitzender des Speyerer Schaustellerverbandes, der auf dem Parkplatz des Gasthauses „Alter Hammer“ seinen Imbissstand aufbauen durfte. Da es sich beim Parkplatzgelände wenige Meter vom weithin sichtbaren Flaggenmast entfernt um Privatbesitz handelt, stand einer Genehmigung durch die Stadt nichts im Wege.

AdUnit urban-intext1

Auch weil das von Lemke vorgelegte Hygienekonzept die Behörde überzeugte. Neben Bock- und Rindswurst erfreut sich in der kalten Jahreszeit vor allem die umfangreiche Auswahl an Crêpes einer großen Nachfrage. Die bretonische Form des Pfannkuchens wird in gut 25 Varianten angeboten. Den Bestimmungen entsprechend, beschränkt sich der Ausschank an Flüssigkeiten auf alkoholfreie Warmgetränke. Mit der bisherigen Resonanz ist Lemke mehr als zufrieden. Geöffnet ist der Imbissstand täglich von 12 bis 18 Uhr.

„Die Menschen wollen raus und hier am Rhein haben sie die Möglichkeit, sich relativ sicher mit Abstand zu bewegen. Das Angebot, sich mit einem heißen Getränk aufzuwärmen oder eine Zwischenmahlzeit zu sich zu nehmen, wird vor allem tagsüber gerne angenommen“, erklärte Lemke. Um noch hinzuzufügen, das mit einbrechender Dunkelheit und rückläufigen Temperaturen am Rheinufer langsam Ruhe einkehre. Den Stand will der Schausteller bis mindestens Ende Februar betreiben. Lemke dazu: „Nach all den Ausfällen im letzten Jahr bin ich dankbar für die Möglichkeit, hier ein paar Euro verdienen zu können!“ mey