Fußball-Kreisklasse A: SV Rohrhof gegen FVB II Derbyzeit in Brühl

Lesedauer: 

"Wir haben es ganz einfach verpatzt." Thomas Jöhl, Trainer des Fußball-A-Ligisten FV Brühl II, hat die mäßigen Leistungen seiner Spieler in den beiden vergangenen Spielen noch nicht vergessen. Ein Punkt aus zwei Begegnungen war einfach zu wenig für den engagierten Trainer. In der Tat hat der FV Brühl II vor dem Derby beim SV Rohrhof eine bessere Ausgangsposition verpasst.

AdUnit urban-intext1

Dagegen hat man beim SV Rohrhof die Gunst der Stunde genutzt und durch das überraschend hohe 4:0 gegen den Tabellenzweiten 07 Mannheim den Anschluss an diese Position wieder hergestellt. Gerade einmal zwei Punkte trennen die Mannschaft von Stefan Knapp noch von Konkurrent 07 Mannheim, der am Sonntag bei der TSG Eintracht Plankstadt II antritt. Knapp fordert von seinen Spielern einen Sieg. "Egal in welcher Höhe, Hauptsache drei Punkte", so Knapp. Auf die Zuschauer wartet also eine spannende Begegnung, die für beide Mannschaften richtungsweisend sein wird.

"Wiedergutmachung betreiben"

Das sieht auch Thomas Jöhl so. "Die Punkte der ersten beiden Spiele in diesem Jahr sind zwar weg, doch die Jungs können mit einem guten Spiel und einem Sieg Wiedergutmachung betreiben." Dann wäre urplötzlich auch der FV Brühl II wieder ein Kandidat für den zweiten Platz.

Die Spvgg 06 Ketsch II hat in dieser Saison ganz andere Probleme. Das jüngste 2:0 gegen Plankstadt II sorgte zumindest dafür, dass der Abstand auf die Abstiegsplätze größer geworden ist. Dennoch: Das Trainerduo Walter Schmeißer/Johann Strunk kann mit der Saison ganz einfach nicht zufrieden sein. Am Sonntag gastiert Ketsch II in Edingen (15 Uhr)und kann sich mit einem Sieg sogar um einen Platz verbessern.

AdUnit urban-intext2

Der SV Altlußheim hat sicherlich das schwerste Spiel der Mannschaften unseres Verbreitungsgebietes. Die Altlußheimer erwarten Tabellenführer TSV Neckarau. Im Hinspiel gab es eine 0:6-Klatsche für die Mannschaft von Frank Eissler. mc