AdUnit Billboard
Ringen - KSV Ketsch holt mehrfachen polnischen Meister

Ein starker Mann für Freistilkämpfe

Von 
Michael Wiegand
Lesedauer: 

Der KSV Ketsch hat sich für die nächste Ringersaison in der Oberliga Nordbaden die Dienste des mehrfachen polnischen Meisters Maciej Balawender gesichert. „Die Kaderplanung nimmt Form an“, teilen die Verantwortlichen des KSC dazu mit. Der 34-jährige Balawender wechselt vom TSV Benningen aus der Oberliga Württemberg in die Enderlegemeinde.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Der Sportsoldat ist mehrfacher polnischer Junioren- und Seniorenmeister und Medaillengewinner bei internationalen Turnieren wie der Militärmeisterschaft 2010 und dem Großen Preis von Deutschland“, blickt Vorsitzender Özkan Bas auf die Kämpfe des Polen voraus. „In Ketsch freuen wir uns auf ihn und gute spannende Kämpfe.“

Flexibel einsetzbar

Der international erfahrene polnische Freistilringer Maciej Balawender wechselt zum KSV Ketsch. © KSV

Seine größten Erfolge feierte Maciej Balawender im Mittelgewicht, startet nun für den KSV aber im Halb- und Schwergewicht bis 98 beziehungsweise 130 Kilogramm im Freien Stil. „Bei uns startet Balawender im Halb- und Schwergewicht, da er nicht mehr im Mittelgewicht aktiv, aber flexibel einsetzbar ist“, heißt es in der Pressemitteilung des KSC zur Verpflichtung. Geplant sei, den polnischen Kämpfer für einzelne Vergleiche anreisen zu lassen. „Die Anzahl der Kämpfe steht noch nicht fest“, schreiben die Ketscher Ringer abschließend. mgw

Mehr zum Thema

Kommentar Das nennt man spontan geplant

Veröffentlicht
Kommentar von
Katja Bauroth
Mehr erfahren
Bundesliga

Schalke startet mit geringen Erwartungen: «Wird schwer»

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Redaktion

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1