Tischtennis-Bezirksliga

Endlich der erste Erfolg

TTC Reilingen mit Premierensieg

Von 
mbu
Lesedauer: 

Tischtennis-Bezirksligist TTC Reilingen hat endlich den ersten Sieg errungen. Im Heimspiel gegen die SG Birkenau/Hemsbach gelang ein 9:6- Erfolg. Nach dem Auftaktsieg von Prim/Vögele schafften Sowa/Pulver in einem wahren Fünf-Satz Krimi die wichtige 2:1-Führung. Mark Prim erhöhte auf 3:1. Im mittleren Paarkreuz sorgten Daniel Knauf und Adrian Sowa für das 5:2. Heinz Braun schloss die erste Einzelrunde zum 6:3 ab. Aber die Gäste kamen mit zwei Siegen wieder heran. Daniel Knauf erzielte das wichtige 7:5. Mit zwei klaren Siegen von Dennis Pulver und Heinz Braun wurde der vielumjubelte erste doppelte Punktgewinn gefeiert.

Der TTC Ketsch II kam zu einem unerwarteten 9:7-Auswärtssieg beim Tabellenzweiten DJK Wallstadt. Nach einer 2:1-Doppelführung gestalteten die Gäste die Partie lange Zeit ausgeglichen. Im Topspiel brachte Timo Cischinsky dem bis dato ungeschlagenen Moritz Hardung (14:0) die erste Saisonniederlage bei. Jetzt witterten die Gäste ihre Chance. Christoph Pietrek und Marvin Martin sicherten mit zwei knappen Siegen die knappe Führung. Martin Faulhaber gelang mit seinem zweiten Sieg die 8:7-Führung. Cischinsky/Martin behielten gegen Hardung/Kajzar die Nerven und siegten knapp in fünf Sätzen. Am Tag danach bei der DJK Käfertal/Vogelsfehlte den Gästen im Einzel die Durchschlagskraft und sie unterlagen mit 5:9. Timo Cischinsky und ein stark aufspielender Marvin Martin boten den Gästen Paroli. „

Das kräftezehrende Spiel in Wallstadt führte dazu, das uns heute die notwendige Frische fehlte“, meinte Cischinsky. mbu