AdUnit Billboard
Ausdauersport - Nicolas Neumann von der ASG Tria Hockenheim in Österreich am Start

Erster Triathlon in traumhafter Kulisse

Von 
ska/Bild: ASG Tria
Lesedauer: 
Vor der tollen Kulisse des Kaisergebirges sind Nicolas Neumann und die anderen mehr als 1800 Teilnehmer beim abschließenden Halbmarathon unterwegs. © ASG

Hockenheim. „Endlich wieder Wettkampfmodus und das in traumhafter Kulisse inmitten der Alpen“, der Start in seinen ersten Wettkampf im Jahr 2021 bot für Nicolas Neumann von der ASG Tria Hockenheim im österreichischen Walchsee nicht nur ein tolles Ambiente, sondern auch die Gelegenheit, mit der europäischen Elite der Triathlonszene auf der Strecke zu sein.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Neumann (Altersklasse 25 bis 29 Jahre) hatte ausreichend Lauf und Rad trainieren können, das Schwimmen war durch die Pandemie nicht regelmäßig möglich. Als 29. seiner Altersklasse stieg er aus dem Wasser und ging mit einer guten Wechselzeit auf die 90 Kilometer lange anspruchsvolle Radstrecke. Der ASGler war zügig unterwegs und kam nach 2:30:29 Stunden aus dem Sattel auf die Laufstrecke. Doch bereits nach drei Kilometern machten ihm die eiskalten Getränke zu schaffen, wodurch er in der Hitze Magenkrämpfe hatte.

Mit großem Willen und Kampf zog Nicolas durch und kam nach dem Halbmarathon (1:43:26 Stunden) und einer Gesamtzeit von 4:52:25 Stunden als 37. seiner Altersklasse ins Ziel. Bild: ASG Tria

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1