AdUnit Billboard
Fußball-Kreisliga - TSG-Spieler vom Bleiben überzeugen

Ghanadi kehrt zurück an die Jahnstraße

Von 
mjw
Lesedauer: 

In den Amateurklassen ruht die Runde noch. Das bedeutet aber nicht, dass die Verantwortlichen der tieferklassigen Clubs die Füße stillhalten. Im Gegenteil: Die Personalplanung wird vorangetrieben. Nach einer starken Hinrunde belegt die TSG Eintracht Plankstadt den sechsten Tabellenplatz. 31 Punkte sind eine überraschend starke Ausbeute, nachdem die Mannschaft von Trainer Ali Hanbas in den vorherigen Jahren doch große Probleme hatte.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ausruhen will sich der Coach auf dem bisher Geleisteten aber nicht. Er strebt nach Verbesserungen. Mit David Ghanadi hat er einen alten Bekannten zurück an die Jahnstraße gelotst. „Er hat die Plankstadt-DNA und wird uns mit seiner langjährigen Erfahrung weiterbringen“, ist sich Hanbas sicher. Das Duo kennt sich bestens, war erst kürzlich gemeinsam in Urlaub. Ansonsten möchte der Übungsleiter den Kader beisammenhalten: „Wir führen aktuell Spielergespräche und hoffen, dass wir die Jungs überzeugen können, in Plankstadt zu bleiben.“

Alle Beteiligten sind geimpft

Mit Blick auf die Rückrunde, die – sofern die Corona-Situation es zulässt – am 6. März beginnen soll, ist Hanbas optimistisch. Er vertraut der Wissenschaft und glaubt an eine Fortführung des Spielbetriebs. Zudem erklärt er, dass alle TSG-Eintracht-Akteure sowie der Betreuerstab geimpft seien und man der zweiten Saisonhälfte entgegenfiebere. Man wolle Fehler vermeiden, keine Punkte unnötig liegenlassen und so viele Zähler wie möglich sammeln. Im Vordergrund stehe die Entwicklung, um nachhaltig gut aufgestellt zu sein. mjw

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1