AdUnit Billboard
Jugendhandball

Harte Arbeit soll sich auszahlen

B1 der HG Oftersheim/Schwetzingen startet

Von 
mj
Lesedauer: 

Mit der männlichen B-Jugend der HG Oftersheim/Schwetzingen steigt die nächste höchstklassige Jugend-Handballmannschaft unserer Region in den aktuellen Spielbetrieb ein. In der baden-württembergischen Oberliga trifft sie auf reichlich namhafte Gegner. Und gleich zum Auftakt kommt mit der SG Pforzheim/Eutingen ein erster echter Gradmesser.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dadurch dass die Qualifikation dieses Mal recht frühzeitig durchgeführt wurde und dann die Teilnahme an der höchsten deutschen Spielklasse feststand, war es dem Trainerteam unter Chefcoach Detlef Röder möglich, die Saisonplanung und Vorbereitung ebenfalls früher anzugehen und dafür auch Pausen einzulegen. Ab und an kämpfte Röder noch mit den Unwägbarkeiten eines nicht vollständig auf Handball durchorganisierten Familienlebens seiner Schüler. Einige weilen aktuell auch im Schullandheim.

„Sehr steiler Aufwärtstrend“

Aber die Maßnahmen – neben Trainingsspielen auch weit entfernte Turnierteilnahmen mit Partien gegen die stärksten Teams Deutschlands – sollten ihren Erfolg bringen. „Wir haben zuletzt einen sehr steilen Aufwärtstrend feststellen dürfen“, freut sich Röder. Dieser Schwung soll jetzt noch auf die Platte gebracht werden. „Die harte Trainingsarbeit muss jetzt auch in Zählbares umgesetzt werden“, fordert er. Doch nicht nur eine gute Platzierung und Punkte einsammeln sind das Ziel seines Trainerkollegiums. „Spielern mit Talent und entsprechendem Willen wollen wir die Möglichkeit bieten, in der nächstälteren Klasse an Trainingseinheiten und Spielen teilzunehmen, um sie bestmöglich zu fördern“, erläutert er. mj

Mehr zum Thema

2. Handball-Bundesliga Frauen Über allem steht der Klassenerhalt

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Handball Bären finden zur Ketscher DNA zurück

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1