AdUnit Billboard
Handball-Badenliga - Erstes Finale um die badische Meisterschaft

HG II will Knielingen in die Knie zwingen

Von 
mj
Lesedauer: 

Glaubt man den Aussagen beider Seiten, spielen zwei Teams zum einen um die badische Handballmeisterschaft wie auch um den möglichen Aufstieg in die baden-württembergische Oberliga, die dieses Ziel nie auf dem Schirm hatten, die einzig nichts mit dem Abstieg zu tun haben wollten. Das haben sowohl die HG Oftersheim/Schwetzingen II als auch der TV Knielingen mehr als bravourös erreicht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Beide sind auch bereit, das höherklassige Risiko einzugehen, ohne darin ein Muss zu sehen. So sollten sich die Zuschauer einerseits auf eine intennsive, möglichst spannende, aber auch vielleicht nicht zu aggressive Partie freuen dürfen. Es geht zwar um viel, aber dann doch nicht so viel, dass mit den allerletzten Mitteln gekämpft werden sollte. Der Spaß soll im Vordergrund stehen und HG-Trainer Julian Zipf hofft auf die Tribüne:. „Nach dieser Saison haben sich die Jungs die Unterstützung von den Rängen verdient. Ich hoffe, dass viele Leute in die Halle strömen, um sie anzutreiben.“ Das lässt sich teilweise einfach lösen: Denn jeder, der am Vorabend Eintritt für das Drittliga-Spiel gegen Volmetal löst, erhält eine Freikarte für dieses Finale, bekommt also zwei Spiele zum Preis von einem.

Für Zipf sind die Gäste Favorit

Trainer Julian Zipf erklärt Frederic Redmann die Taktik. © Lenhardt

Zipf hat mit seinen Jungs intensiv darauf hingearbeitet, die Partie zu gewinnen, sich ein Polster für das Rückspiel zuzulegen. Doch für ihn ist der TVK der „deutliche Favorit“. Diese Mannschaft sei wesentlich erfahrener als seine Ausbildungstruppe. „Und vielleicht hatte der eine oder andere von ihnen schon mal so ein Endspiel.“ Aber der Jungcoach verweist noch auf eine weitere Tatsache: „Wir sind in der Karl-Frei-Halle noch absolut ungeschlagen. Und das soll auch so bleiben.“ mj

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Info: HG Oftersheim/Schwetzingen – TV Knielingen (Sonntag, 17 Uhr, Karl-Frei-Halle Oftersheim)

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1