Handball

HG Oftersheim / Schwetzingen: Junglöwen holen Ex-HGler Lukas Sauer

Handballer Lukas Sauer kehrt zum Bundesliganachwuchs der Rhein-Neckar-Löwen zurück.

Von 
zg
Lesedauer: 
Thorsten Schmid und Lukas Sauer beim Heimspiel HG Oftersheim/Schwetzingen - SG Pforzheim/Eutingen am 8. Oktober © Dorothea Lenhardt

Oftersheim/Schwetzingen. Handballer Lukas Sauer kehrt zum Bundesliganachwuchs der Rhein-Neckar-Löwen zurück. Kurz vor dem Nordbaden-Derby gegen die SG Leutershausen am Samstag (20 Uhr, Stadthalle Östringen) holen die Löwen den bei der HG Oftersheim/Schwetzingen in Ungnade gefallen 27-Jährigen an seine ehemalige Wirkungsstätte, von der er 2016 zum Drittligisten Oftersheim/Schwetzingen gewechselt war.

Das Engagement bei der HG endete, nachdem Sauer eine Strafe der Vereinsführung für sein Fernbleiben bei einem Spiel nicht akzeptiert hatte. Sauer hatte am Spieltag einen Auslandsauftritt der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL in München besucht. Bei den Junglöwen ist er nun bereits gegen Leutershausen spielberechtigt.

„Wir sind komplett happy, dass wir Lukas zurück an seine alte Wirkungsstätte holen konnten. Er wird uns mit seiner Erfahrung und positiven Art weiter voranbringen“, erklärt Junglöwen-Coach Alexander Bossert, der sich laut Pressemitteilung der Löwen mit dieser Verpflichtung zusätzlich mehr Entlastung für den Rückraum erhofft.

„Gründe für die Rückkehr gab es mehrere", merkt Sauer zu seiner Verpflichtung an. "Ich hatte sehr gute Gespräche mit Alexander Bossert. In Kronau gibt es zudem beste Voraussetzungen zu trainieren. Ich habe richtig Lust aufs Wochenende, die Vorfreude ist riesig."

Mehr zum Thema

3. Handball-Liga HG Oftersheim/Schwetzingen trennt sich von Lukas Sauer

Veröffentlicht
Mehr erfahren

3. Handball-Liga (mit Fotostrecke) Nach Vertragsauflösung: Lukas Sauer zeigt sich von HG Oftersheim/Schwetzingen enttäuscht

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Veröffentlicht
Mehr erfahren