AdUnit Billboard
Fußball-Kreisklasse B - Team von Steffen Schäfer hat bislang nur gewonnen oder verloren / Jetzt Heimspiel gegen den SV 98 Schwetzingen II

Immer hopp oder top – Brühl III hat noch nicht remis gespielt

Von 
wy
Lesedauer: 

Hopp oder top – so heißt es in dieser Saison beim FV 1918 Brühl III in der Fußball-Kreisklasse B1. Sechs Siege und vier Niederlagen stehen zu Buche, Punkteteilungen hat sich das Team von Neutrainer Steffen Schäfer bislang komplett ausgespart. „Ich bin ehrlich gesagt etwas überrascht, dass es so einfach läuft. Die Mannschaft ist zusammengewachsen und harmoniert sehr gut“, betont Schäfer.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mit Platz sechs liegt sein Team derzeit voll im Soll, das vor der Saison ausgerufene Ziel, zwischen Rang fünf und acht einzupendeln, bleibt weiterhin realistisch. Der Zusammenhalt und die Moral im Team ist intakt, mit Ausnahme der beiden Entgleisungen beim VfL Kurpfalz Neckarau II (0:11) und bei der SG Oftersheim II (0:9) hielt sich die neue Brühler Dritte gegen etablierte Mannschaften zudem mehr als achtbar. Beachtlich ist die Heimbilanz, in fünf Partien feierten die Brühler ebenso viele Siege. Und das soll auch so bleiben, wenn es nach dem Willen von Trainer Schäfer geht.

Wer läuft beim SV 98 auf?

„Es ist schwer zu sagen, wer beim Gegner aufläuft“, sind die Personalprobleme beim kommenden Kontrahenten SV 98 Schwetzingen II auch Schäfer nicht entgangen. „Dennoch denke ich, dass es ein schweres Spiel und knapp wird.“ Für die Statistikfreunde ist diese Partie ein interessanter Leckerbissen. Die Spargelstädter kommen mit der Empfehlung von vier Auswärtssiegen in fünf Partien.

Zudem haben die 98er – ebenso wie Brühl – in dieser Saison noch kein Spiel remis abgeschlossen. „Ich gehe davon aus, dass es einen Sieger geben wird“, kennt auch Schäfer diese Statistik. wy

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1