Handball-Kreisliga: Plankstadt mit glattem Sieg über Hemsbach Ib In glänzender Spiellaune

Lesedauer: 

In glänzender Spiellaune präsentierte sich die TSG Eintracht Plankstadt im Spitzenspiel gegen den TV Hemsbach Ib beim 36:25 (17:10). Besonders Trainer Klaus Braun war sichtlich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. "Ab der 17. Minute haben wir begeisternden Handball gespielt. Besonders freut mich die Entwicklung, welche meine Jungs im Laufe der Saison durchgemacht haben", so Braun weiter.

AdUnit urban-intext1

In der Tat gab es an der Leistung seiner Mannen nichts zu mäkeln. Zu Beginn konnten die Gäste noch einigermaßen mithalten (6:6). In der Folge zog Plankstadt auf 10:6 davon und führte nach Ablauf der ersten Hälfte sicher mit 17:10. Bereits Mitte der ersten Halbzeit hatte Braun die Gelegenheit genutzt, munter durchzuwechseln, ohne dass sich dies auf die Spielqualität auswirkte. Auch eine doppelte Unterzahl zu Beginn der zweiten 30 Minuten wurde ohne Schaden überstanden. Angetrieben von dem unermüdlichen Dominik Stadler baute Plankstadt den Vorsprung kontinuierlich aus. Glänzend in Form präsentierte sich Andreas Großhans (sieben Tore) und auch Dirk Fackel auf Linksaußen trug sich endlich wieder in die Torschützenliste ein. Gestützt auf solide Torhüterleistungen stand die Abwehr felsenfest und im Angriff zeigten die einstudierten Spielzüge Wirkung.

Hemsbach präsentierte sich zu harmlos, hatte allerdings nur sieben Feldspieler dabei, die gegen Ende sichtbar mit ihrer Kondition zu kämpfen hatten. Über 29:20 und 34:23 gelang ein ungefährdeter Sieg.

Plankstadt: Brose, Wetzel, Bächer; Stadler (5), Rüber (2), Duwe (1), S. Pristl, Klein, Großhans (7), Treiber (3), Heid, T. Pristl (9/7), Fackel (5), M. Adler (4). pp