AdUnit Billboard
Fußball

Ketsch ist das bessere Team auf dem Platz

Erste Runde im badischen Verbandspokal

Von 
wy/ lofi
Lesedauer: 

Drei von fünf Mannschaften aus unserem Gebiet haben die erste Runde im badischen Fußball-Verbandspokal überstanden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

SV 98 Schwetzingen – 1. FC Mühlhausen 1:3 (1:0)

Die Gastgeber haben sich gegen den klassenhöheren Klub mehr als achtbar geschlagen. Im ersten Durchgang hatte Schwetzingen mehr vom Spiel. Nach einer Flanke von Fabian Wild legte Martin Rau per Kopf auf Gilles-Florin Djahini ab, dessen Direktabnahme im Gästetor einschlug (25.). Glück hatten der SV 98 bei einem Lattentreffer von Mühlhausen, Nazmi Buluts Schuss streifte knapp am Gästetor vorbei. Im zweiten Durchgang wurde Mühlhausen stärker und kam durch Jonathan Imhof (55.) zum Ausgleich. Eine starke Leistung im SV-Tor bot Selim Boz aus dem B-Liga-Team, der einige gute Chancen der Gäste zunichte machte. Ein Doppelschlag durch Tim Buchheister (75.) und Steffen Kretz (76.) stellte das 1:3 her. In den letzten 20 Minuten brachte der Verbandsligist den Klassenunterschied auch auf den Platz.

TSV Helmstadt – Spvgg 06 Ketsch 0:2 (0:1)

In einem guten Spiel zweier engagierter Teams war Ketsch über 90 Minuten die bessere Mannschaft. Die Nullsechser ließen kaum Torchancen zu und setzten über tolle Kombinationen gefährliche Aktionen nach vorne. Helmstadt versuchte mit langen Bällen zu operieren, doch die Gäste standen gut. In der 26. Minute wurde Aiman Kurt schön durch Gökhan Kaya in Szene gesetzt und traf zum 0:1. Dieselbe Co-Produktion führte in der Schlussminute zum 0:2 (90.). Leonce Eklou und Agron Lokaj vergaben weitere gute Chancen. wy/ lofi

Mehr zum Thema

Fußball-Verbandspokal

Jagd auf den Titelverteidiger beginnt

Veröffentlicht
Von
Andi Nowey und Andi Nowey
Mehr erfahren
2. Liga

FCK bleibt unbesiegt - Hand-Elfmeter in Hannover im Fokus

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1