Tischtennis

Liebler rückt auf eins

Wachablösung beim TV Schwetzingen

Von 
Michael Rappe
Lesedauer: 

Das gab es seit Jahrzehnten nicht. In der Rückrundenaufstellung des TV Schwetzingen für die Tischtennis-Verbandsklasse Nord ist Lore Eichhorn nicht mehr Nummer eins. Für die bei den Landesmeisterschaften frisch dekorierte Seniorin ist das kein Problem. „Im Gegenteil, ich war dafür, dass Tanja vor mir steht, sie hat ja mehr Ranglistenpunkte“, sieht Eichhorn den Wechsel entspannt. 1397 Punkte stehen für Liebler, 1374 für Eichhorn zu Buche. Als Nummer eins hat man beim System mit Viererteams kein Spiel gegen die Nummer vier, in diesen Genuss kommt Eichhorn als neue Nummer zwei.

Für Schwetzingen beginnt die Rückrunde an diesem Freitag, 20. Januar, 19.30 Uhr, in Viernheim. Das Hinspiel entschieden die TVlerinnen mit 7:3 für sich. Dabei wird es für Eichhorn wieder zum Duell mit Maria König kommen. Tanja Liebler, Iris Daniel und Karin Brenner komplettieren das Schwetzinger Team. „Wir möchten den Sieg gerne wiederholen“, meinte Iris Daniel.

Für den TTC Ketsch II geht es an diesem Freitag um 19.30 Uhr zu Tabellenführer SG Heidelberg-Neuenheim II. „Sie sind schwer einzuschätzen, da sie in der Vorrunde die Partie gegen uns geschenkt haben“, meinte Youngster Leonie Sturm. mra

Mehr zum Thema

Tischtennis im Verband

TTC will Platz festigen – und angreifen

Veröffentlicht
Von
Michael Rappe
Mehr erfahren
Schwetzingen

Karten für „Pep & Pop“

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren

Freier Autor