Handball - Plankstadter hat nun Top-Torhüter vor der Nase Maier bleibt kämpferisch

Von 
mjw
Lesedauer: 

Der Plankstadter Handball-Torwart Jonas Maier ist trotz der Verpflichtung von Nationaltorhüter Johannes Bitter beim HSV Hamburg nicht beunruhigt. Er habe einen über diese Saison hinaus gültigen Vertrag beim Zweitliga-Spitzenreiter, bestätigte der 27-Jährige: „Diesen möchte ich auch erfüllen. Ich werde um meine Spielanteile kämpfen.“

AdUnit urban-intext1

Die Hamburger Verantwortlichen hatten mit Jens Vortmann bereits vergangene Woche einen weiteren Konkurrenten verpflichtet, der jedoch nur bis zum Ende dieser Saison bleiben wird. Mit Bitter hatte Maier bereits beim TVB 1898 Stuttgart zusammen das Tor gehütet. „Er ist ein sehr guter Keeper, aber für mich ist das noch einmal ein zusätzlicher Anreiz, um noch einen Tick mehr Gas zu geben“, gibt sich Maier kämpferisch.

Rückkehr ligaunabhängig

Bitter, der bereits von 2007 bis 2016 in der Hansestadt spielte, war am Montag vorgestellt worden (wir berichteten) und kehrt unabhängig davon, ob der HSV aufsteigen wird oder nicht, zurück. mjw