AdUnit Billboard
2. Handball-Liga Frauen - Bären siegen in Mainz mit 28:22

Mannschaft haut sich rein

Von 
fred
Lesedauer: 

Die Kurpfalz-Bären setzen den Aufwärtstrend mit dem zweiten Auswärtssieg nacheinander fort. Der Handball-Zweitligist gewann am Mittwochabend in einem umkämpften Südwest-Derby beim 1. FSV Mainz 05 mit 28:22 (14:13).

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Wir haben das Spiel in den letzten zehn Minuten entschieden. Das war ein geiles Spiel“, sagte Trainerin Franziska Steil. „Die Mannschaft hat sich reingehauen und war in der Crunchtime da.“ Auch schon in der Anfangsphase überzeugte bei den Gästen die Offensive. Wie gewohnt trafen Lara Eckhardt und Cara Reuthal und auch Mireia Torras Parera, bei der alles auf eine Vertragsverlängerung hindeutet, zeigte sich zielsicher. Auf Linksaußen begann Katja Hinzmann. Stammkraft Rebecca Engelhardt kam mit Rückenbeschwerden von der Bank, aber auch Hinzmann hatte einen Schreckmoment im Abschlusstraining erlebt, als sie umgeknickt war.

Gastgeberinnen brechen ein

Die abstiegsbedrohten Mainzerinnen fingen sich. Allerdings warfen sie zu häufig leichtfertig den Ball weg und gingen deswegen erst beim 9:8 durch Saskia Wagner erstmalig in Führung. Bis zur Pause hatten die Bären die Partie aber wieder gedreht. Nach dem Seitenwechsel konnte sich zunächst keiner der beiden Clubs absetzen. In der 52. Minute trafen die Gastgeberinnen zum letzten Mal, während Ketsch noch fünf Treffer nachlegte. Am Samstag geht es für Ketsch gegen den HSV Solingen-Gräfrath weiter. Die Partie findet wie jene am Sonntag gegen TSV Nord Harrislee in der Nordstadthalle in Schwetzingen statt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Bären: Moormann, Longo; Hinzmann (2), Feiniler (2), Haupt (1), Torras Parera (3), Sommerrock (4), Reuthal (8/4), Möllmann (1), Krogh, Engelhardt (2), Eckhardt (5). fred

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1