AdUnit Billboard
Tischtennis im Bezirk - TTC II setzt sich im Spitzenspiel bei der DJK Wallstadt mit 9:6 durch / TTC Hockenheim II sichert die Klasse

Nagurskis Sieg hält Ketsch im Rennen

Von 
mbu
Lesedauer: 

Tischtennis-Bezirksligist TTC Ketsch II, der im Spielplan noch ausstehende Spiele hat, setzte sich im Spitzenspiel bei der DJK Wallstadt mit 9:6 durch. Zu Beginn dominierten die Gastgeber, 2:1 hieß es nach den Doppeln für Wallstadt, Nagurski/Razvi holten den Gegenpunkt für Ketsch.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Schütze/Martin unterlagen nach einer 2:0-Satzführung noch mit 13:11 im fünften Satz. Wallstadts Nummer 1 Moritz Hardung erhöhte gegen Lukas Wehland auf 3:1. Roman Nagurski schaffte gegen Fabian Kajzar einen hauchdünnen, aber eminent wichtigen 3:2-Sieg, der Ketsch im Rennen hielt. Die individuelle Klasse von Hannes Sander, Tim Schütze und Nadim Razvi drehte dann das Spiel. Zwar konnten Hardung und Kajzar die Gastgeber nochmals in Führung bringen, ehe Sander, Schütze und Razvi Ketsch vorentscheidend mit 8:6 in Führung brachten. Marvin Martin, der sein erstes Einzel knapp im fünften Satz verloren hatte, holte ebenfalls in fünf Sätzen den Siegpunkt.

Bezirksliga DJK Wallstadt – TTC Ketsch II 6:9 Punkte Ketsch: ...

Bezirksliga

DJK Wallstadt – TTC Ketsch II 6:9

Punkte Ketsch: Nagurski/Razvi, Nagurski, Sander (2), Schütze (2), Razvi (2), Martin.

TTC Reilingen – SG Sandhofen/Waldhof 9:2

Punkte Reilingen: Knauf/Braun, Pulver/Vogelbacher, Prim (2), Vögele (2), Knauf, Braun, Vogelbacher.

TTC Ketsch II – SG Birkenau-Hemsbach 9:4

Ketsch: Nagurski/Razvi, Martin/Sturm., Nagurski, Schütze, Razvi (2), Martin (2), Sturm.

Bezirksklasse

TTG EK Oftersh. II – TTC Hockenh. III 9:4

Punkte Oftersheim: Keller/Gericke, Maier/Wüstenhagen, Keller, Gericke, Schön (2), Maier (2), Wüstenhagen.

Punkte Hockenheim: Pokrandt/Ballmann, Ballmann (2), Jakob.

TTC Hockenheim II – TTG Walldorf II 7:9

Punkte Hockenheim: Steinle/Potthast, Bossuot/Hamleh, Eustachi, Steinle (2), Hamleh, Bossuot.

TTC Ed.-Neckarh. – TTC Hockenheim II 4:9

Punkte Hockenheim: Steinle/Potthast, Bossuot/Hamleh, Eustachi (2), Leske-Koch, Steinle (2), Potthast, Hamleh.

TTC Ketsch III – TTC Ed.-Neckarh. 9:7

Punkte Ketsch: Roth/Ebert (2), Martin/Pietrek, Martin, Pietrek, Roth, Blaschke (2), Sturm. mbu

Gegen die SG Birkenau-Hemsbach kamen die Ketscher trotz zweier Ersatzleute zu einem klaren 9:4-Erfolg. Nach 2:1 im Doppel kam Ketsch in der ersten Einzelrunde zu einer 6:3-Führung. Insbesondere das mittlere Paarkreuz mit Razvi und Martin präsentierte sich in guter Verfassung und ließ keinen Gegenpunkt zu. Jendrik Sturm errang für die Ersatzleute einen Sieg.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Der TTC Reilingen kam mit zwei Ersatzleuten gegen die nur mit fünf Spielern angetretene SG Sandhofen/Waldhof zu einem 9:2-Erfolg und behauptete damit seinen Platz im oberen Mittelfeld. Knauf/Braun egalisierten die Niederlage von Prim/Vögele und Pulver/Vogelbacher profitierten vom Fehlen des sechsten SG-Spielers. Im oberen Paarkreuz dominierten Mark Prim und Manuel Vögele mit jeweils zwei Siegen. Daniel Knauf steuerte einen Zähler bei. Heinz Braun mit einem kampflosen Sieg und Lukas Vogelbacher mit einem Sieg gegen Markus Goller stellten den Sieg sicher.

Positivserie setzt sich fort

Die Siegesserie des TTC Ketsch III hielt auch im Heimspiel gegen den TTC Edingen-Neckarhausen. Wie im Derby beim TTC Hockenheim II hieß es am Ende 9:7 für Ketsch. Mit 2:1 kamen die Gastgeber aus den Doppeln, Roth/Ebert und Martin/Pietrek punkteten. Bei der geschlossenen Mannschaftsleistung präsentierte sich Karsten Blaschke im mittleren Paarkreuz in blendender Verfassung und gewann beide Spiele.

Der TTC Hockenheim II sicherte sich mit einem Sieg und einer Niederlage den Klassenerhalt vorzeitig. Beim 9:4-Erfolg in Edingen-Neckarhausen ragten Felix Eustachi und Ulli Steinle mit jeweils zwei Einzelsiegen heraus. Im Heimspiel gegen die TTG Walldorf II kam man trotz 4:2-Führung zu Beginn erneut nicht über ein 7:9 hinaus.

Die TTG EK Oftersheim II sicherte sich mit dem 9:4-Heimsieg gegen den TTC Hockenheim III zumindest den Relegationsplatz, um den Klassenerhalt doch noch zu schaffen. Bei den Gastgebern ragte das mittlere Paarkreuz mit Florian Schön und Thorsten Maier heraus, auf Hockenheimer Seite präsentierte sich Marvin Ballmann in herausragender Verfassung. Ballmann gewann gegen die Oftersheimer Spitzenspieler Michael Keller und Wolfgang Gericke jeweils mit 3:1 und siegte darüber hinaus im Doppel mit Nils Pokrandt. Für Hockenheim III ist der Abstieg mit dieser Niederlage besiegelt. mbu

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1