AdUnit Billboard
Fußball-Kreisklasse A - Ketsch II hält trotz Unentschiedens die Spitzenposition / Unnötige Niederlage für SG Oftersheim

Nur Nullnummer im Brühl-Rohrhofer Ortsderby

Von 
vm/wy
Lesedauer: 

Die Spvgg 06 Ketsch II bleibt trotz eines Unentschiedens bei Türkspor Mannheim II Tabellenführer in der Fußball-Kreisklasse A.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

ASV Feudenheim – Olympia Neulußheim 3:1 (1:0)

Neulußheim musste eine verdiente Niederlage einstecken. Nach einer Balleroberung auf der Außenbahn kam das Leder zu Cem Ülker, der zum 1:0 traf (32.). Dem 2:0 durch Erblin Azizi (61.) ging erneut ein Neulußheimer Ballverlust voraus. Tim Mickisch sorgte mit einem Sonntagsschuss aus 25 Metern für die Vorentscheidung – 3:0 (78.). Mehmet Sakin gelang nach einer Flanke von Jan Ostler per Kopf nur noch der Ehrentreffer (88.).

FV Brühl II – SV Rohrhof 0:0

Der FVB II ging zu fahrlässig mit seinen Torchancen um. Alessandro Cammilleri setzte nach einem Eckstoß den Ball per Kopf knapp am Tor vorbei (3.) und nach einem Querpass von Henri Vogt verhinderte SV-Keeper Robin Sold mit einer Glanzparade einen Treffer von Vittorio Cammilleri (6.). Die Gäste fanden in der Folgezeit besser ins Spiel, versprühten aber keine Torgefahr. Beste Möglichkeit war ein Freistoß von Kevin Medina Lopez, der den Brühler Kasten knapp verfehlte (33.). Auch nach Wiederanpfiff war Sold hellwach, er parierte einen Kopfball von Cammilleri aus kurzer Distanz und den Nachschuss Canay Keklik wollten viele schon über Torlinie gesehen haben (53.), es blieb aber beim 0:0. Auch der eingewechselte Mario Tessitore hatten zweimal den Siegtreffer auf dem Fuß, es blieb aber letztlich beim 0:0.

SV 98/07 Seckenheim – SG Oftersheim 1:0 (1:0)

Es war eine Niederlage, die sich die SGO selbst zuzuschreiben hatte. Bereits in der ersten Hälfte ließ die Katsch-Elf einige gute Torchancen durch Kevin Limbeck, Mario Benincasa und Tristan Grün liegen, Kevin Weiss scheiterte mit einem Freistoß. Die spielentscheidende Szene dann in der 22. Minute: Oftersheim spielte vergeblich auf Abseits und Kerem Caliskan traf für die Gastgeber zum 1:0. Kurz vor der Pause verpasste Benincasa mit einer Großchance den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild: die SGO macht das Spiel, trifft die Hütte aber nicht. Kassem Arbaoui und Grün waren die Pechvögel des zweiten Durchgangs.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Türkspor Mannheim II – Spvgg Ketsch II 2:2 (0:1)

Die Gäste betrieben in den ersten 45 Minuten Chancenwucher und verpassten eine klare Führung. Herausgesprungen war so nur das 0:1 durch Michael Wendel, der einen Angriff über die Außen schön abgeschlossen hatte (39.). Nach dem Seitenwechsel dann verkehrte Welt: Die Mannheimer drehten durch den Doppelschlag von Tabarak Mansi (48., 62.) den Spielstand auf 2:1. Kurz vor Spielende rettete Kevin Klebert durch einen Kopfballtreffer nach Flanke von außen (86.) immerhin noch einen Punkt für die eigentlich hochüberlegenen Ketscher.

TSV Neckarau II – SV Altlußheim 4:1 (0:0)

Nach starken ersten 45 Minuten des SVA, in denen die Gäste vergeblich einen aus ihrer Sicht berechtigten Elfmeter forderten, ging es mit einem 0:0 in die Pause. Nach einem unglücklichen Gegentor lagen die Altlußheimer durch Christian Liedtke schnell 0:1 zurück (52.). Nach einem Konter erhöhte Neckarau II durch Nelson Joiner auf 2:0 (53.). Nach einer 30-minütigen Spielunterbrechung – SV-Spieler Christian Anti musste ins Krankenhaus gebracht werden – erhöhten die Mannheimer durch Maurice Kaeselitz auf 3:0 (66.). Zwar verkürzte Nikita Gein auf 3:1 (72.), doch erneut Kaeselitz stellte den Endstand von 4:1 her (77.). Anti wurde kurze Zeit später aus dem Krankenhaus wieder entlassen. vm/wy

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1