AdUnit Billboard
Frauen-Handball - Absage der HG Oftersheim/Schwetzingen

Runde endet gegen das Schlusslicht

Von 
Mike Junker
Lesedauer: 

Der Klassenerhalt steht schon lange fest und die Spitzenposition in der Abstiegsrunde ist den Badenliga-Handballerinnen der HG Oftersheim/Schwetzingen auch nicht mehr zu nehmen. Doch nicht nur angesichts zukünftiger Ambitionen wollen sie möglichst bis zum Saisonende unbezwungen bleiben. Zwei finale Herausforderer hätten nun im Doppelpack auf die Handballerinnen gewartet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

An diesem Freitag kommt zunächst das abgeschlagene Schlusslicht SG Stutensee/Weingarten zum Nachholtermin nach Schwetzingen – was für Trainer Franz-Josef Höly (kleines Bild) kein Grund ist, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen.

Keine spielfähige Mannschaft

Am Sonntag sollte es dann nach Lauda zum vormaligen Zweiten HG Königshofen/Sachsenflur gehen, der nach der Niederlage in Oftersheim auf den dritten Rang abgerutscht ist. Diese Platzierung genügt aber auch zum Klassenerhalt. Doch am Donnerstag wurde diese Partie seitens der spielleitende Stelle abgesagt und für den Gastgeber gewertet. Am Spieltag steht der HG Oftersheim/Schwetzingen aus diversen Gründen keine spielfähige Mannschaft zur Verfügung, heißt es in der Mitteilung. mj

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Info: HG Oftersheim/Schwetzingen – SG Stutensee/Weingarten (Freitag, 20 Uhr, Nordstadthalle Schwetzingen)

Freier Autor Dem Handball verbunden, aber immer flexibel

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1