AdUnit Billboard
Tennis-Badenliga - TC Blau-Weiß Schwetzingen hat abgemeldet

Saison wird zu einer Farce

Von 
mjw
Lesedauer: 

An den letzten drei Spieltagen der Saison in der Tennis-Oberliga sind vier Partien abgesagt worden. Gleich zweimal ist der TC BW Schwetzingen betroffen, der somit seine Runde auf dem Platz mit einer 0:9-Niederlage am vergangenen Sonntag gegen den TC Grenzach beendet hat.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Sowohl die Partie am Samstag gegen Post Südstadt Karlsruhe als auch die für Sonntag angesetzte Begegnung beim TC Markdorf findet nicht statt. Bedeutet: Schwetzingen profitiert von der Karlsruher Absage zwar und streicht einen 9:0-Erfolg ein, die Fahrt nach Markdorf an den Bodensee tritt das Team von Spielertrainer Andre Straka aber nicht an. Somit steht bereits jetzt eine 0:9-Pleite zu Buche.

Aufwand ist zu groß

Der Vorsitzende Manfred Hausen erklärt: „Der Aufwand ist schlichtweg zu groß. Hinzu kommen personelle Gründe, da unsere Ausländer auch weiterhin nicht zur Verfügung stehen. Der Verband hat den Vereinen die Möglichkeit gegeben, Spiele ohne Sanktionen abzusagen und deswegen haben wir uns dazu entschieden.“ Insgesamt sei die von der Corona-Pandemie beeinflusste Runde „eine Farce“ gewesen, beschreibt Hausen die Lage. Er hofft, dass 2022 wieder geordnet verläuft: „Da es keine Absteiger geben wird, können wir uns in Ruhe vorbereiten.“

Neben den Schwetzinger Spielen wurden auch die Duelle zwischen Post Südstadt Karlsruhe und Markdorf sowie Karlsruhe gegen den TC Schönberg abgesagt. Aufgrund der Entscheidung wurde Blau-Weiß auch der Derbysieg gegen den TC Weinheim II aberkannt. mjw

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1