AdUnit Billboard
Frauenfußball - Nichts zu holen für die hiesigen Teams

SGO ist nur noch zu fünft

Von 
wy
Lesedauer: 

Nichts zu holen gab es am vergangenen Wochenende für die Frauenfußball-Mannschaften aus unserem Verbreitungsgebiet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

VfK Diedesheim – Spvgg 06 Ketsch ausgef.

Die Partie in der Verbandsliga wurde im Vorfeld abgesagt.

FC 1986 Sandhausen – SG Oftersheim abgebr.

Die Oftersheimerinnen fuhren aufgrund der hohen Zahl an verletzten Akteurinnen ohne Auswechselspielerinnen an. Nach drei weiteren Verletzungen standen nur noch fünf SGO-Spielerinnen auf dem Feld, sodass der Schiedsrichter die Partie abbrach. Zu diesem Zeitpunkt hatte der FC 1986 Sandhausen durch drei Tore von Melanie Wasmer (16., 22., 33.) mit 3:0 geführt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

SC Rot-Weiß Rheinau – Spvgg 06 Ketsch II 4:3 (2:2)

Es war eine abwechslungsreiche Partie auf Augenhöhe, in der die junge Ketscher Mannschaft ihre Chancen nicht konsequent ausnutzte. Durch Pia Gambino gingen die Gäste in Führung (18.), mit einem Doppelschlag durch Vanessa Kraus (21.) und Alexandra Weis (22.) drehte Rheinau das Spiel. Zehn Minuten später glich Lucy Rost zum 2:2 aus (32.). Im zweiten Durchgang gestaltete sich ein offener Schlagabtausch. Rheinau ging durch Vanessa Kraus wieder in Führung (50.), umgehend glich erneut Lucy Rost aus (52.). Das Spiel steuerte auf seinen Spannungshöhepunkt zu und alles lief auf ein Remis hinaus. In der Nachspielzeit nutzte Vanessa Kraus für Rheinau die Chance zum 4:3 (90.+1). Zwei Minuten später hatte Pia Gambino sogar noch die Chance zum Ausgleich, verfehlte aber das Tor.

SpG Heidelberg II/Eppelheim – SpG Mückenl./Neckarg. 0:2 (0:1)

Lange Zeit war das Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Mückenloch/ Neckargemünd ausgeglichen und die Zuschauer konnten eine spannende und von beiden Teams sehr spielfreudig aufgesetzte Partie erleben. Nach einem Diagonalball in den Strafraum gingen die Gäste in der 35. Minute durch Sophia Exner in Führung. Trotz des Gegentreffers zeigten die Spielerinnen aus Heidelberg/Eppelheim weiterhin schöne Kombinationen. Am Ende mussten die Gastgeberinnen nach einem weiteren Gegentreffer durch Katarina Zawadzki das 0:2 einstecken (83.) und sich geschlagen geben. wy

Info: SpG Günterfürst/Hetzbach – Spvgg 06 Ketsch II (Mittwoch, 19:30 Uhr), Spvgg 06 Ketsch – FSV Büchenau (Sonntag, 14 Uhr).

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1