AdUnit Billboard
Jugendhandball - Für die HG geht es gegen Bietigheim

Spitzenspiel in der Oberliga

Von 
mj
Lesedauer: 

Im Jugend-Handball sind auf badischer Ebene erste Vorentscheidungen gefallen, auf baden-württembergischem Niveau stehen sie direkt bevor. Denn in der B-Jugend-Oberliga teffen die beiden unangefochtenen Spitzenreiter der Gruppe 2, die HG Oftersheim/Schwetzingen und die SG BBM Bietigheim, am letzten Vorrundenspieltag aufeinander. Dieser stellt eine Zäsur dar, eine Rückrunde wird nicht ausgespielt, es geht direkt in die Meisterunde, die beide Kontrahenten schon gebucht haben. Dort treffen sie auf sechs weitere Teams, die um den BW-Titel und den Einzug in den Wettkampf um die deutsche Meisterschaft antreten werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Für uns ist dies klar das Entscheidungsspiel um Platz eins vor der Meisterrunde, die wir natürlich möglichst verlustpunktfrei erreichen möchten.“ Für Chefcoach Detlef Röder kein unerreichbares Ziel, das wohl auch über die Anzahl der Heim- und Auswärtsspiele mit entscheiden könnte. Im bisherigen Rundenverlauf ähneln sich die Ergebnisse beider Mannschaften, ein spannender Showdown sollte im Bereich der möglichen Erwartungen liegen.

Nicht chancenlos – aber sieglos

Im Kampf um die Führung in der C-Jugend-Badenliga erlitt allerdings die HG einen Rückschlag. Sie unterlag der SG Pforzheim/Eutingen mit 15:23 (9:12) deutlich, war aber nicht unbedingt eindeutig unterlegen, wie viele Beobachter meinten. Das sollte als positive Erkenntnis mit für den weiteren Saisonverlauf genommen werden. Jetzt geht es am Sonntag (12.30 Uhr) zur ASG St. Leon/Reilingen/Horan.

HG: Reinert, Weingärtner; Löhr, Kehder (2), Wacker (2), Plettenberg, Ihrig (2), König (4/2), Kruse, Oborowski, Getrost (4), Wolf (1). mj

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1