Fußball - Abteilungsleiter Matthias Mrosek will die A-Jugendlichen im Verein halten / Neue Truppe startet in der B-Klasse SV 98 Schwetzingen meldet wieder zweite Mannschaft

Von 
Lothar Fischer
Lesedauer: 

Der Fußball-Abteilungsleiter des SV 98 Schwetzingen, Matthias Mrosek, wartet in der fußballlosen Zeit durch die Corona-Pandemie mit einer Überraschung auf. „Wir haben für die kommende Saison wieder eine zweite Mannschaft in der B-Klasse als Unterbau für unsere erste Mannschaft fest ins Auge gefasst und auch bereits einen Trainer installiert“, gibt Mrosek bekannt.

Antonio Casciaro gibt in der nächsten Runde in der B-Klasse beim SV 98 II als neuer Trainer die Richtung vor © Fischer
AdUnit urban-intext1

„Es kann nicht angehen, dass wir immer wieder A-Jugendliche ausbilden und die Spieler, die nicht gleich den Sprung in den Kader der Ersten schaffen, an andere Vereine verlieren“, rechtfertigt der Abteilungsleiter, diese Maßnahme, wohl wissend, dass dadurch auf den Verein zusätzliche Arbeit und auch Kosten zukommen. „Der SV 98 hat sich auf seine Fahnen geschrieben, auf die Jugend zu bauen und dem wollen wir auch mit der Schaffung einer zweiten Mannschaft gerecht werden.“

Casciaro wird Trainer

Mit Antonio Casciaro, der in der nächsten Saison beim A-Ligisten SG Oftersheim kein Trainer mehr ist und durch Daniel Katsch vom A-Ligisten SV Rohrhof ersetzt wird (wir berichteten), hat Mrosek bereits einen kompetenten Trainer mit B- und A-Liga Erfahrung für die Schwetzinger gewinnen können.

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe beim SV 98 und werde versuchen, eine homogene Mannschaft zu formen. Ich sehe meine Hauptaufgabe darin, junge Spieler an die erste Mannschaft heranzuführen“, umschreibt Casciaro sein neues Betätigungsfeld. lof

Freie Autorenschaft Lothar Fischer ist ein Kenner in Sachen Fußball in der Region.