2. Fußball-Bundesliga - Kapino und Schmidt neu in Sandhausen / Freys Vertrag aufgelöst SVS schließt zwei Lücken

Von 
mjw
Lesedauer: 

Mikayil Kabaca hatte schon am Vormittag die leise Hoffnung, dass es ein ereignisreicher Tag am Hardtwald werden könnte. Auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte der Sportliche Leiter des Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen: „Wir wollen bis zum Ende der Wechselfrist noch vier Spieler holen und heute könnte es schon zu der Bekanntgabe der ersten beiden kommen.“ Zu viel wollte er am Morgen noch nicht verraten, weil die medizinischen Untersuchungen noch ausstanden.

AdUnit urban-intext1

Gegen Mittag löste sich dann das erste Fragezeichen auf: Stefanos Kapino wechselt auf Leihbasis vom SV Werder Bremen in die Kurpfalz. Der griechische Schlussmann schließt die Lücke, die durch die Trennung von Martin Fraisl (wir berichteten) entstanden ist. „Ich bin sehr froh, dass wir mit Stefanos einen so international erfahrenen Schlussmann verpflichten konnten. Er wird uns in der momentan schwierigen Situation sicherlich weiterhelfen“, meint Kabaca.

Grieche freut sich auf Matchpraxis

Gleichzeitig drängt sich aber die Frage auf, was mit dem erst kürzlich zum Stammtorhüter ernannten Rick Wulle geschieht. Denn der 26-jährige Stefanos Kapino macht deutlich: „Mein Wunsch ist es, möglichst viel Matchpraxis zu erhalten, deshalb freue ich mich sehr, dass ich den SVS ab sofort unterstützen kann. Ich werde die Mannschaft, den Trainer und den Verein mit vollem Einsatz dabei unterstützen, das Saisonziel zu erreichen.“

Die ursprüngliche Zeitplanung verzögerte sich dann zunehmend. Zunächst gab die Pressestelle den Abgang von Mittelfeldspieler Marlon Frey bekannt, dessen Vertrag aufgelöst wurde. Er spielte zuletzt ohnehin keine Rolle mehr in den sportlichen Planungen und wechselt zum Drittligisten MSV Duisburg.

AdUnit urban-intext2

Und dann folgte noch der zweite Neuzugang des Tages: Um 18.15 Uhr vermeldete der SVS mit Patrick Schmidt noch einen Neuzugang für den Offensivbereich. Der 27-Jährige kommt vom Ligakonkurrenten 1. FC Heidenheim und absolvierte in dieser Saison acht Spiele, in denen er einen Treffer erzielte. Im März 2020 erzielte Patrick Schmidt sogar das Tor des Monats.

Somit sind zwei der vier Baustellen beim SV Sandhausen geschlossen. Bis zum 1. Februar haben Kabaca und Trainer Schiele noch die Möglichkeit, auf dem Transfermarkt nachzulegen. mjw

Mehr zum Thema

2.Fußball-Bundesliga Kapino rechtfertigt Schieles Entscheidung

Veröffentlicht
Von
Maximilian Wendl
Mehr erfahren

2. Fußball-Bundesliga Neuzugang Kapino verdrängt Wulle

Veröffentlicht
Von
Maximilian Wendl
Mehr erfahren

2. Fußball-Bundesliga: Sandhausen empfängt Bochum Neuzugang Kapino verdrängt in Sandhausen Wulle aus dem Tor

Veröffentlicht
Von
Maximilian Wendl
Mehr erfahren

2. Fußball-Bundesliga SV Sandhausen leiht Stefanos Kapino aus

Veröffentlicht
Von
Katja Bauroth
Mehr erfahren

Fußball Fraisl geht zu Den Haag

Veröffentlicht
Von
mjw
Mehr erfahren