Fußball - Badischer Verband bietet neues Schulungsformat an / Veranstaltung von Präsenzlehrgängen noch nicht absehbar Trainer werden jetzt digital aus- und weitergebildet

Von 
zg
Lesedauer: 

Als Einstieg in die digitale Trainer-Aus- und Fortbildung bietet der Badische Fußball-Verband (BFV) ab Donnerstag, 18. Februar, einen Lizenz-Fortbildungslehrgang zum Thema Kinderfußball im Blended- Learning-Format an. Der gesamte Lehrgang erfolge über die Online-Plattform „edubreak“, heißt es in einer Pressemitteilung. Hierbei werden Inhalte und Aufgaben digital verfügbar gemacht, von den Teilnehmer individuell bearbeitet und durch Live-Sessions per Videokonferenz ergänzt.

AdUnit urban-intext1

Aufgrund der weiterhin gültigen Corona-Verordnung ist die Sportschule Schöneck bis mindestens 14. Februar geschlossen und die Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen nicht möglich. Eine rasche Wiederaufnahme von uneingeschränkten Aus- und Fortbildungslehrgängen in Präsenz sind derzeit noch nicht absehbar.

Nach den bereits ausgefallenen Lizenz-Fortbildungslehrgängen und der weiterhin unsicheren Lage hinsichtlich von Präsenzveranstaltungen, war es aus Sicht der Abteilung Qualifizierung ein besonderes Anliegen, den Lizenzinhabern eine digitale Fortbildungsmöglichkeit anzubieten.

Die Fortbildung umfasst Themen wie Analyse des Kinderfußballs, psychologische und pädagogische Aspekte im Kinderfußball (Entwicklungspsychologie), alters- und entwicklungsgerechtes Training sowie Technik- und Koordinationstraining im Kindesalter (Basistechniken).

100 Plätze zur Verfügung

AdUnit urban-intext2

Die Online-Plattform wird am 18. Februar freigeschaltet, der Lehrgangszeitraum erstreckt sich bis zum 10. März. In dieser Zeit lernen die Teilnehmer selbstständig, werden jedoch von den Referenten begleitet. Verpflichtend ist die Teilnahme an den Live-Sessions: Am 24. und 26. Februar, 2. und 5. März jeweils von 18.30 bis 20 Uhr sowie 8. März von 18.30 bis 19.15 Uhr. Es stehen 100 Lehrgangsplätze zur Verfügung. Die Gebühr beträgt 90 Euro. Durch die aktive Teilnahme und Bearbeitung der Inhalte sowie Aufgaben wird die Lizenz im individuellen Lizenzrhythmus von drei Jahren verlängert.