AdUnit Billboard
Tischtennis - Schwetzinger Frauen wollen Führung verteidigen

TTG EK Oftersheim ist gleich doppelt gefordert

Von 
mra
Lesedauer: 

Nach dem misslungenen Saisonauftakt in der Tischtennis-Verbandsklasse Nord der Männer beim TTV Weinheim-West II liegt ein Doppelspieltag vor der TTG EK Oftersheim. Aufgrund der Hallensituation müssen die Oftersheimer, wie in der kompletten Hinrunde, wieder auswärts ran. Am Freitag um 20 Uhr geht es zur TTG Walldorf, die derzeit mit 3:1-Punkten Tabellenführer ist. Trotzdem rechnet Wolfgang Gericke eher in dieser Partie als bei der DJK St. Pius am Samstag (18.30 Uhr) mit Punkten. Die Walldorfer sind im oberen Paarkreuz mit Jochen Apel und Ralf Jung eher schwach aufgestellt, dafür aber viel ausgeglichener. Gerade das mittlere Paarkreuz von Oftersheim muss sich deutlich steigern, wenn es mit einem Erfolgserlebnis klappen soll.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

St. Pius weist ebenfalls 3:1-Punkte auf und hat dabei Weinheim-West mit 9:4 geschlagen. Sebastian Tiemann und Aaron Heinz könnten für Stefan Berlinghof und Tim Ackermann durchaus gefährlich werden. Danach ist St. Pius ohnehin deutlich stärker aufgestellt.

Für den TV Schwetzingen geht es am Freitag (20.15 Uhr, Lore Eichhorn-Halle) um die Verteidigung der Tabellenführung. Mit der SG Birkenau/Hemsbach kommt einer der Titelanwärter. Der frühere Badenligist hat mit Nicole Müller, Kathrin Schmitt, Anja Blümle und Claudia Hördt ein ganz erfahrenes Team. „Wir stellen uns auf ein enges Spiel ein“, meinte Iris Daniel, die wieder gesund ist und neben Lore Eichhorn, Tanja Liebler und Ulrike Piepereit zum Einsatz kommen wird. mra

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1