AdUnit Billboard
Mountainbike - Schwetzinger Lennart Krayer wieder am Start / Siebter beim Bundesliga-Rennen

Verletzungspause gut überstanden

Von 
zg
Lesedauer: 
Lennart Krayer auf der anspruchsvollen Strecke in Gedern. Die Form lässt für die nächsten Rennen hoffen. © Küstenbrück

Gute Leistungen haben die U19- und U23-Fahrer der Radsportgemeinschaft (RSG) Schwetzingen gezeigt. So fuhr Lennart Krayer (19) am Wochenende eines der letzten U23-Bundesliga-Rennen für dieses Jahr in Gedern beim “Vulkan-Race“. Nach seiner sechswöchigen Verletzungspause war er wieder auf der Piste und holte gegen eine starke Elite- und U23-Besetzung mit insgesamt rund 60 Gegnern am Ende im Zielsprint den siebten Platz.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Ich bin froh, wieder dabei zu sein und freue mich nun noch auf ein paar Abschlussrennen der Saison“, sagte er.

Vereinskollegen im Pech

Der Teamfahrer der RSG, Leon Schock (Jahrgang 2003) startete in Gedern bei der deutschen U19-Meisterschaft. Es lief eigentlich alles perfekt. Nach einem sehr guten Start fuhr er von seinem Startplatz 23 unter 50 Teilnehmern sogar nach bis unter die Top Ten nach vorne. Nach drei guten Runden kämpfte er mit starken Rückenbeschwerden und musste das Rennen frühzeitig beenden.

Jochen Gruber (U23/Jahrgang 1999), der am Tag davor sein Rennen gewonnen hatte, fuhr am Sonntag nach fünf von sieben Runden bis unter die Top 15. Da ihm noch das Rennen vom Vortag in den Knochen steckte, musste er aber ebenfalls das Rennen beenden. zg

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1