AdUnit Billboard
Corona-Warnstufe - Neue Regelungen für Vereine

Welche Tests sind im Sport zulässig?

Von 
ali/zg
Lesedauer: 

Seit Mittwoch gilt die Corona-Warnstufe. Damit verbunden sind auch einige Änderungen für den Vereinssport, wie der Badische Sportbund mitteilt. Wir haben die aktuellen Regelungen für nicht geimpfte oder nicht genesene Teilnehmenden zusammengefasst.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Sport im Freien: Hier reichen Antigen-Schnelltests. Sie müssen vor Ort unter Aufsicht des Vereins durchgeführt werden oder von einer offiziellen Corona-Teststation vorgenommen oder überwacht werden oder im Zuge einer betrieblichen Testung im Sinne des Arbeitsschutzes durch Personal, das die dafür erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung besitzt, erfolgen.

Sport im Innenbereich: In der Warnstufe ist im Trainings- und Übungsbetrieb in geschlossenen Räumen für Sportler und Sportlerinnen ein PCR-Test erforderlich – allerdings nicht bei Minderjährigen. Hier reicht ein Antigen-Schnelltest oder die Vorlage des Schülerausweises.

Trainer: Für Trainer und sonstige Funktionspersonen reicht ein Antigen-Schnelltest.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Wettkämpfe: Bei Wettkämpfen und im Ligabetrieb reicht auch bei den Sportlern in der Warnstufe ein Antigen-Schnelltest. ali/zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1