Handball - Äußerst kreatives Individualtraining beim TV Brühl Wer rastet, der rostet

Von 
ako
Lesedauer: 

Die Saison innerhalb des Badischen Handball-Verbandes ist bekanntlich vorzeitig beendet worden. Der Coronavirus geschuldeten sportlichen Abstinenz gilt es für jeden Einzelnen individuell Abhilfe zu schaffen. Auch beim TV Brühl ist angesagt, die auferlegte handballfreie Zeit zu nutzen, um sich weiter fit zu halten. Auf gemeinsame Aktivitäten muss dabei verzichtet werden, das heißt aber nicht, dass jeder auf sich alleine gestellt ist, in Zeiten von Social Media sowieso nicht. Mittendrin statt nur dabei, gilt auch hier unisono.

Maike Räschel hält sich unter anderem mit Yoga fit. © TVB
AdUnit urban-intext1

Das Pensum ist überaus vielfältig. Es reicht vom Laufen, Yoga, Rad- und Inliner fahren, Krafttraining und diversen Workouts bis zum Kickboxen. Da ist für jeden etwas dabei und der Spaß beim Austausch kommt noch dazu.

Das Sich-fit-Halten klappt beim TV Brühl trotz sämtlicher Beschränkungen, die Trainingsinhalte stellen sich die Teilnehmer selbst zusammen. Und wenn es irgendwann mit dem Handball wieder losgeht, wird sich das sicher nicht als Nachteil erwiesen haben. ako