Eishockey Schwarze Serie der Ice Tigers hält an

Von
dpa
Lesedauer:

Schwenningen. Die Nürnberg Ice Tigers sind in ihrer Gruppe in der Deutschen Eishockey Liga weiter nicht konkurrenzfähig. Das Team von Trainer Frank Fischöder verlor am Sonntag bei den Schwenninger Wild Wings mit 1:4 (0:2, 0:2, 1:0) das neunte Spiel in Serie. Wieder war die Ausbeute der Nürnberger zu gering. Die Franken hatten zwar 43 Schüsse auf das Tor der Schwäne abgefeuert, doch es sprang nur ein Treffer heraus.

AdUnit urban-intext1

Die Ice Tigergs sind nach 15 Spielen in der Süd-Gruppe mit nur acht Punkten abgeschlagen Letzter. Zu dieser Saison hatte sich der langjährige Hauptgeldgeber der Ice Tigers zurückgezogen. Der Club wagt mit dem ehemaligen Erfolgstrainer der Jungadler Mannheim und wesentlich kleinerem Etat einen Neuanfang. Schwenningen liegt nach dem Sieg weiter gut im Rennen um die Play-off-Plätze. Das Team von Trainer Niklas Sundblad ist mit 23 Zählern Tabellen-Fünfter im Süden. dpa